John Wodehouse, 4th Earl of Kimberley (1924-2002) – Der englische Adelige mit den meisten Ehefrauen

Kimberley Hall in Norfolk.
Photo: steeljam.
Creative Commons 2.0

Als John Wodehouse, 4th Earl of Kimberley, am 26. Mai 2002 starb, verfasste The Guardian einen Nachruf auf ihn, der nicht sehr schmeichelhaft war. Dort stand zu lesen: „Johnny Wodehouse, the maverick, six-times-married fourth Earl of Kimberley, who has died aged 78, was as arrogant in his politics as he was in wasting his considerable inherited fortune on gambling, womanising and alcoholism“.

Wer war dieser Mann? Bei dem Namen „Wodehouse“ denkt man sofort an den Schriftsteller P.G. Wodehouse, und da besteht auch wirklich ein Zusammenhang, denn der Earl war der Pate und gleichzeitig ein entfernter Cousin des Schöpfers von Lord Emsworth und der Empress of Blandings.

John Wodehouse genoss eine sehr gute Ausbildung im Eton College und anschließend im Magdalene College in Cambridge. 1979 wurde er Mitglied der Conservative Party und hatte einen Sitz im Oberhaus. Am bekanntesten wurde er aber dadurch, dass er so viele Ehen geschlossen hatte wie kein anderer Adeliger, nämlich sechs.
Mit 21 Jahren heiratete er Diana Evelyn Legh, die Tochter eines Armeeoffiziers, eine Ehe, die nicht lange hielt, denn sie wurde nach vier Jahren wieder aufgelöst. 1949 kam Ehefrau Nummer 2, Carmel June Dunnett, die Tochter eines australischen Fußballspielers. Auch diese Beziehung ging nach drei Jahren in die Brüche. 1953 heiratete der Earl Ehefrau Nummer 3, Cynthia Westendarp, eine Ehe, die bis 1961 hielt und aus der zwei Kinder entsprangen. Noch im gleichen Jahr ehelichte John Wodehouse das Model Margaret Simons, die nach dem Ende ihrer Ehe 1965 in einigen Filmen mitwirkte, zum Beispiel in dem Hammer Horror-Streifen „The Mummy’s Shroud“ (dt. „Der Fluch der Mumie“). Ehefrau Nummer 5 wurde im Jahr 1970 Gillian Ireland-Smith, Tochter eines Colonels, doch auch sie musste 1982 Platz machen für Ehefrau Nummer 6, Sarah Jane Hope Consett, die der Earl noch im selben Jahr heiratete. Erstaunlicherweise war auch sie die Tochter eines höheren Militärs. Diese Ehe hielt bis zum Tod des vierten Earls of Kimberley im Jahr 2002.

Der Familiensitz der Kimberleys war übrigens Kimberley Hall in Norfolk, den der Earl 1958 verkaufte. Lancelot „Capability“ Brown hatte 1778 den Park der Hall entworfen. Heute kann man das Haus für Hochzeiten, Tagungen und Produktlaunches mieten.

Published in: on 6. Juni 2022 at 02:00  Kommentar verfassen