Die Dojima Sake Brewery auf dem Gelände der Fordham Abbey in Cambridgeshire – Großbritanniens erste Sake-Brauerei

Sake ist ein aus poliertem Reis gebrautes alkoholisches Getränk aus Japan„, so die kurze Erklärung des Begriffs in der Wikipedia. Viele in Deutschland kennen das Wort wohl vor allem aus Kreuzworträtseln, haben das Getränk aber eher noch nie probiert. Ich habe es bis vor kurzem auch als billigen Reiswein abgetan, der nach nicht viel schmeckt.

Seit dem Jahr 2018 gibt es Großbritanniens erste Sake-Brauerei, die Dojima Sake Brewery, die auf dem Gelände der Fordham Abbey in Cambridgeshire errichtet worden ist, und das Gebäude hat auch gleich einen Architekturpreis gewonnen. Die beiden hier produzierten Marken heißen „Cambridge“ und „Dojima„. Etwa 8000 Flaschen pro Jahr sollen davon abgesetzt werden, das ist recht wenig, aber wenn man bedenkt, dass eine Flasche £1000 kostet, dann sieht das schon anders aus. Wer ist der Abnehmerkreis dieses Super-Premium-Getränks? Das sind natürlich sehr wohlhabende Menschen, für die der Preis keine Rolle spielt, und das können 3*-Michelin-Restaurants in der ganzen Welt sein, die ihrer zahlungskräftigen Klientel etwas Besonderes anbieten möchten. Es sei dahingestellt, ob der Geschmack dieses Sake so einen exorbitant hohen Preis gerechtfertigt.

Der Reis des in Cambridgeshire hergestellten Sakes kommt aus Japan, das Wasser wird unter eiszeitlichen Erdschichten auf dem Gelände der Fordham Abbey ans Tageslicht gebracht und soll besonders rein sein.

Wer jetzt durch meinen Blogartikel Appetit auf eine der beiden Sakesorten bekommen hat, kann diese direkt beim Produzenten online bestellen.

Dojima Sake Brewery
Fordham Abbey
39 Newmarket Road
Fordham
Ely
Cambridgeshire
CB7 5LL

Published in: on 10. August 2022 at 02:00  Comments (2)