Die King Harry Ferry in Cornwall, die den River Fal überquert

Photo: Gary Danvers.
Creative Commons 2.0

Die King Harry Ferry in Cornwall, die die B3289 über den River Fal im Süden der Grafschaft hinüberführt, erspart den Autofahrern eine Wegstrecke von rund 40 Kilometern und verbindet die Trelissick Gardens des National Trusts mit der Roseland Peninsula.

Die King Harry Steam Ferry Company wurde am 18. April 1888 ins Leben gerufen, und die Fähre wahrscheinlich nach King Henry IV (manchmal ist auch von Henry VI zu lesen) benannt, beziehungsweise einer Kapelle ganz in der Nähe, die King Henry Chapel hieß. Damals wurde sie noch von einer Dampfmaschine angetrieben, heute handelt es sich bei ihr um eine Kettenfähre, eine der letzten fünf verbliebenen in England. Es ist bereits die siebte Fähre seit Beginn der Betriebsaufnahme, sie wurde 2006 gebaut und hat die Kapazität, 34 PKWs mitzunehmen, zusätzlich jede Menge Fußgänger und Fahrradfahrer. Alle 20 Minuten legt sie von einer Seite des Flusses ab und das an sieben Tagen der Woche. Die King Harry Ferry schont die Umwelt indem sie pro Jahr rund acht Millionen Kilometer einspart, die die Autos sonst fahren müssten, das entspricht 1,7 Millionen Kilogramm CO2 und 750 000 Liter Kraftstoff. Die derzeitige Fähre besitzt sehr verbrauchsarme Dieselmotoren, die gegenüber der Vorgängerin 75% weniger Treibstoff verbraucht und auch erheblich leiser ist. Zehn Minuten benötigt sie für die Überfahrt. Der Preis für einen PKW kostet £7 für die einfache Fahrt und £10 für die Hin- und Rückfahrt.

Dieser Film zeigt eine Überfahrt mit der Fähre.

Ein Fahrgast, der ständig hin und her fährt.
Photo: currybet.
Creative Commons 2.0
Published in: on 13. August 2022 at 02:00  Kommentar verfassen