Musikvideos – „Stand and Deliver“ von Adam and the Ants (1981)

Hatfield House in Hertfordshire, Drehort für Adam Ants Video.
Photo © Christine Matthews (cc-by-sa/2.0)

Stand and Deliver!“ hieß es früher in der Szene der Straßenräuber, als Kutschen überfallen und die Passagiere mit diesen Worten konfrontiert wurden. „Stehen bleiben und Geld her!“, und dann mussten die Überlandreisenden ihre Taschen entleeren.

Stand and Deliver“ heißt auch ein Song aus dem Jahr 1981, der die britische Band Adam and the Ants bekannt machte und der sich lange auf Platz 1 der UK Charts hielt. Der Song wurde 1982 mit einem Ivor Novello Preis ausgezeichnet.

Das dazugehörende Musikvideo zeigt einen solchen Überfall, der von Adam Ant (Stuart Leslie Goddard ist sein richtiger Name) als Highwayman ausgeübt wird, und da hat man offensichtlich auf den Modus operandi  von Katherine Ferrers, einer berüchtigten Straßenräuberin aus dem 17. Jahrhundert, zurückgegriffen, die oft auf einem Baum auf die Kutschen wartete und dann mit gezogenen Pistolen herabsprang, um die Passagiere um ihre Reichtümer zu erleichtern (ich berichtete über die räuberische Dame in meinem Blog).

Im Video ist neben Adam Ant auch seine damalige Freundin Amanda Donohue zu sehen, die eine der Kutscheninsassinnen spielt. Gedreht wurde es im Hatfield House in Hertfordshire.

Adam Ants Autobiografie, die 2007 erschien, trägt ebenfalls den Titel „Stand and Deliver„.

Hier ist das Musikvideo zu sehen.

Published in: on 24. Mai 2019 at 02:00  Comments (3)  
Tags: