Bledlow in Buckinghamshire, ein ehemaliger NATO-Generalsekretär und der versunkene Lyde Garden

Holy Trinity in Bledlow.
Eigenes Foto.

Mir hat es das kleine Dorf Bledlow in Buckinghamshire sehr angetan. Zuerst stieß ich auf den Ort in der Inspektor Barnaby-Episode Nummer 6 „Death’s Shadow“ (dt. „Der Schatten des Todes“), in der der Pfarrer der Dorfkirche (gespielt von Richard Briers) im Mittelpunkt steht und von der er sich am Ende herunterstürzt. Also fuhr ich nach Bledlow und sah mir die Kirche Holy Trinity einmal näher an. 200 Meter weiter an der Straße Church End steht der Pub „The Lions of Bledlow„, auch viele Male von Inspector Barnaby aufgesucht. Einige Jahre später nahm ich hier einen Lunch zu mir, ein sehr hübscher Pub!! Siehe meinen Blogeintrag über meinen ersten Besuch in Bledlow.

Schräg gegenüber von Holy Trinity steht das Manor House, von einer Mauer umgeben und nur teilweise sichtbar. Hier wohnte viele Jahre lang ein hochrangiger Politiker namens Peter Alexander Rupert Carington, 6th Baron Carrington (1919-2018). Er war unter anderem Verteidigungsminister der Regierung Edward Heaths, Außenminister unter Margaret Thatcher, von 1984 bis 1988 NATO-Generalsekretär und später das dienstälteste Mitglied der britischen Oberhauses. Baron Carington starb am 9. Juli 2018 im Alter von 99 Jahren. Nach der anstrengenden Arbeit in der Politik zog es ihn immer wieder in dass ruhige Bledlow zurück, wo er sich einem seiner Hobbies widmen konnte, der Anlage eines versunkenen Gartens, Lyde Garden genannt. Der Garten liegt gegenüber vom Manor House, auf der anderen Seite von Church End, nur wenige Schritte von Holy Trinity entfernt. Benannt ist der Garten nach dem Flüsschen Lyde, das hier entspringt und später in den River Thame mündet, der sich wiederum in die Themse ergießt. Früher waren hier Wasserkressebetten angelegt, umstanden von Bergulmen; doch als das Ulmensterben einsetzte, verwilderte dieser Teil von Bledlow. Baron Carrington gestaltete  die Anlage in einen versunkenen Garten um, der auch der Öffentlichkeit zu bestimmten Zeiten zur Verfügung steht, momentan wegen der Coronakrise allerdings nicht. Hier ist ein Film über den Lyde Garden.

Zur Orientierung: Bledlow liegt nahe der B4009, zwischen Chinnor und Princes Risborough, also mitten im mörderischen „Midsomer County“.

The Lyde Garden.
Photo © Nigel Cox (cc-by-sa/2.0)

Peter Carington, 6th Baron Carrington
Author: Dutch National Archives.
This file is licensed under the Creative Commons Attribution-Share Alike 3.0 Netherlands license.

Auf den Spuren von Inspector Barnaby – Bledlow in Buckinghamshire

Die Kirche Holy Trinity in Bledlow. Von dem Turm sprang Reverend Stephen Wentworth in den Tod.- Eigenes Foto.

Auf unserer Rundreise zu den Drehorten der TV-Krimiserie „Inspector Barnaby“ mussten wir natürlich unbedingt auch in Bledlow in Buckinghamshire haltmachen, denn hier wurde eine der besten Episoden gedreht, die Nummer 6 „Death’s Shadow“ (dt. „Der Schatten des Todes“), in der der großartige Richard Briers als Reverend Stephen Wentworth zu sehen ist. Der Kirchenmann beendet sein Leben, indem er vom Turm seiner Kirche springt, wofür das Produktionsteam die Holy Trinity Church in Bledlow ausgesucht hat.

Wir kamen an einem kühlen Januarnachmittag in Bledlow an und außer uns war auf dem Kirchhof keine Menschenseele zu sehen. Es war sehr ruhig, nur der Wind rauschte in den Bäumen; die Kirche war leider verschlossen. Hier wurde auch Episode 21 „A Worm in the Bud“ (dt. „Die Hexe von Setwale Wood“) gedreht.

Überhaupt war Bledlow ziemlich menschenleer. Von der Kirche bis zum Pub, dem zweiten, häufig aufgesuchten Drehort im Dorf, sind es gut 150 m. „The Lions of Bledlow“ wurde nach meinen Berechnungen acht Mal für „Inspector Barnaby“-Episoden benutzt. Aber auch andere Fernsehproduktionsteams waren hier schon zu Gast; so z.B. die von „Miss Marple“ und die von „The Four Feathers (dt. „Die vier Federn“) mit Heath Ledger und Kate Hudson in den Hauptrollen.

„The Lions of Bledlow“, ein Pub aus dem 16. Jahrhundert, den John Nettles besonders mochte, kommt u.a. in den Folgen „Dead Men’s Eleven“ (dt. „Sport ist Mord“), „King’s Crystal“ (dt. „Ein Sarg aus China“) und „Blue Herrings“ (dt. „Drei tote alte Damen“) vor. An warmen Sommertagen kann man hier draußen vor dem Pub sitzen und vielleicht ein Pint Wadworth 6X trinken oder eines der Gastbiere und dazu ein Scotch Rib Eye Steak with chips & Traditional Trimmings verzehren. Im Winter kann man es sich vor dem großen Kamin gemütlich machen.  Die „Löwen von Bledlow“ sind ein Free House, also an keine Brauerei gebunden.

Bledlow liegt an der B4009, südwestlich von Princes Risborough an der Grenze zu Oxfordshire und sollte bei einer Barnaby-Rundreise unbedingt angesteuert werden!

…und noch einmal der todbringende Turm.- Eigenes Foto.

The Lions of Bledlow. – Eigenes Foto.

Published in: on 17. März 2012 at 02:00  Comments (6)  
Tags: