Wer war eigentlich … Celia Sheen, die die Titelmelodie zu „Inspector Barnaby“ schrieb?

Die „Midsomer Murders„- bzw. „Inspector Barnaby„-Titelmelodie gehört für mich zu den Musikstücken, die man so leicht nicht aus den Gehörgängen bekommt. Verantwortlich dafür ist auch der Einsatz des eher selten zu hörenden Musikinstruments ThereminCelia Sheen hat sich auf dieses Instrument spezialisiert, und ich schrieb in einem früheren Blogeintrag schon einmal darüber. Nicht nur in der Titelmelodie von „Midsomer Murders“ ist die Theremin zu hören, sondern auch in vielen Episoden, besonders dann, wenn die Handlung etwas unheimlich wird.

Celia Sheen wurde 1940 in Heanor in Derbyshire geboren (dort, wo das einzige Staubsaugermuseum Großbritanniens seinen Sitz hat. Ich berichtete in meinem Blog darüber; das aber nur am Rande) und sie starb am 18. Oktober 2011 in Leatherhead in Surrey. Celia Sheens Hauptinstrument war die Geige, bevor sie sich die Kunst des Thereminspielens aneignete. Sie spielte mit zahllosen Größen der Unterhaltungsmusik zusammen, zu denen u.a. auch Frank Sinatra und Cliff Richard gehörten.

Im Jahr 2002 nahm Celia Sheen Bernard Herrmanns Filmmusik zu „The Day the Earth Stood Still“ (dt. „Der Tag an dem die Erde stillstand“) auf, der damals (1951) schon die Theremin einsetzte wie dieser Original-Soundtrack zeigt. Zusammen mit dem Slovak Symphony Orchestra spielte sie 2007 die Theremin in Miklos Roszas Filmmusik zu Alfred Hitchcocks „Spellbound“ (dt. „Ich kämpfe um dich“) aus dem Jahr 1945 (hier ist ein Beispiel zu hören).

Diese Diskographie zeigt, auf welchen Aufnahmen Celia Sheen zu hören ist.

Kehren wir zum Schluss noch einmal zu „Midsomer Murders“ zurück. Dieser Film informiert über die Titelmelodie und zeigt auch Celia Sheen selbst und hier ist das „Midsomer Murders Main Theme“ in voller Länge zu hören.