Charles Dickens – Heute vor 200 Jahren wurde er geboren

This image is in the public domain because its copyright has expired.

Charles Dickens ist nach wie vor einer der ganz großen englischen Schriftsteller, dessen Werke auch heute noch gelesen und verfilmt werden. Anlässlich seines heutigen 200. Geburtstages finden speziell in London, aber auch in anderen Teilen Großbritanniens und der Welt, eine Vielzahl von Veranstaltungen und Würdigungen statt. Hier eine kleine Auswahl:

Der Prince of Wales und Gemahlin nehmen an einer Kranzniederlegung an Dickens‘ Grab in der Westminster Abbey teil (eigentlich wollte C.D. in Rochester beerdigt werden und nicht in London). In der Poet’s Corner der Abbey finden Lesungen statt, die Ralph Fiennes (Schauspieler und Regisseur), Claire Tomalin (Biografin von Charles Dickens, deren aktuelles Buch zurzeit überall in englischen Buchhandlungsschaufenstern zu finden ist) und Mark Dickens (ein direkter Nachkomme) vornehmen werden.

Der British Council führt das 2012 Global Dickens Read-a-thon durch, eine Mammutveranstaltung, bei der in 24 Ländern Texte von Dickens gelesen werden. Beginnend in Australien setzt sich diese Livelesung von A wie Albanien bis Z wie Zimbabwe in allen Erdteilen fort.

Prince Charles und die Duchess of Cornwall werden auch dem Londoner Charles Dickens Museum einen Besuch abstatten, wo eine Lesung von Gillian Anderson auf sie wartet. Anderson spielte in der BBC-Verfilmung von „Great Expectations“ die Miss Havisham.

In einem der renommiertesten Kinos Großbritanniens, dem BFI Southbank (BFI steht für British Film Institute), werden in den nächsten Wochen zahlreiche Filme gezeigt, die nach den Romanen von Charles Dickens gedreht wurden.

Das Bicentenary Dinner findet im Londoner Mansion House statt. Der Erlös der Veranstaltung soll dem Charles Dickens Museum zugute kommen. Bei diesem Anlass wird die Royal Mint auch die neue £2-Dickens-Münze vorstellen.

In Dickens‘ Geburtsstadt Portsmouth wird vor seinem Geburtshaus eine Gedenkfeier stattfinden, ein Gottesdienst in der St. Mary’s Church abgehalten, mit Lesungen von Simon Callow und Sheila Hancock, und ein viktorianischer Straßenmarkt durchgeführt.

Es ist also jede Menge los heute und in den nächsten Tagen und Wochen; ich meine,  Charles Dickens hat es sich verdient.

Hier ist ein Film der BBC über die „Dickens Industrie“.

Published in: on 7. Februar 2012 at 02:00  Schreibe einen Kommentar  
Tags:

Mein DVD-Tipp – „Charles Dickens’s England“ mit Derek Jacobi

 

Foto meiner DVD.

Foto meiner DVD.

Der Sender Sky Arts strahlte 2009 eine Dokumentation aus, die jetzt auch auf DVD erhältlich ist, und die ich allen empfehlen kann, die sich für englische Literatur und speziell für Charles Dickens interessieren: „Charles Dickens’s England„, hervorragend präsentiert von Derek Jacobi, einem englischen Schauspieler, der 1994 einem breiten Fernsehpublikum bekannt wurde durch die Rolle des „Bruder Cadfael“ in den Verfilmungen der historischen Krimis von Ellis Peters.

Derek Jacobi führt in diesem zweistündigen Film zu allen wichtigen Plätzen, die mit Charles Dickens in Zusammenhang stehen: Von Portsmouth zur Isle of Wight, von Chatham nach Broadstairs und von Rochester nach Barnard Castle.  Auf dieser Rundreise trifft Jacobi auf eine Reihe von Dickens-Spezialisten, die ihr umfangreiches Wissen an die Zuschauer weitergeben.

So ist eine atmosphärisch dichte Dokumentation entstanden, nicht zuletzt durch Jacobis einfühlsame Präsentation.
Der DVD ist noch eine weitere hinzugefügt, mit einem „Making of“ und einer Zusammenfassung der im Hauptfilm durchgeführten Interviews und Lesungen von Dickens-Texten.

Erhältlich ist die DVD bei Amazon Deutschland, ist aber deutlich günstiger bei Amazon UK zu haben.

Das entsprechende Buch mit dem gleichen Titel ist 2009 bei Guerilla Books erschienen. ISBN:  978-0955494338.

Published in: on 12. Januar 2011 at 04:00  Schreibe einen Kommentar  
Tags: ,