Cliff Richard: „Ready Teddy“ – Einer der schnellsten Rock’n’Roll-Songs aller Zeiten

1959 veröffentlichte Cliff Richard, der britische Elvis Presley, einen der schnellsten Rock’n’Roll-Song aller Zeiten mit dem Titel „Ready Teddy„. Der Song erschien auf seiner ersten LP, die nur „Cliff“ hieß und in den Londoner Abbey Road Studios live aufgenommen wurde. „Ready Teddy“ wurde auch als Single veröffentlicht, auf deren Rückseite das Instrumentalstück „Bongo Blues“ von den Shadows zu hören war.

Der Rock’n’Roll-Song wurde ursprünglich für den amerikanischen Sänger Little Richard (nicht verwandt und verschwägert…) geschrieben und am 1. Juni 1956 veröffentlicht und zwar von John S. Marascalco, der  u.a. auch „Good Golly Miss Molly“ und „Rip it up“ für Little Richard komponierte, die der andere Richard auf der gegenüberliegenden Seite des Atlantiks ebenfalls interpretierte.

Um was geht es in dem Song? Man hat Mühe, den Text zu verstehen, weil er so schnell gesungen wird. Es geht um einen „sock hop ball„, eine Tanzveranstaltung in der Highschool, an dem flattop cats und dungaree dolls teilnehmen, Jungen mit Bürstenhaarschnitt und Mädchen in engen Jeans. Alle sind sie scharf aufeinander, und der Text ist auch etwas zweideutig, wenn Cliff Richard singt „I’m ready, ready, ready to rock ’n‘ roll“, denn “ to rock and roll“ kann nicht nur tanzen bedeuten, sondern auch Sex haben, und Songfacts meint „the song is about a girl who wants sex: a „ready teddy“.“

Hier ist ein Liveauftritt mit Cliff Richard zu sehen, der von Adam Faith, einem anderen Sänger der britischen Rock’n’Roll-Zeit, unterstützt wird, und hier ist das Original mit Little Richard.

Published in: on 2. Januar 2018 at 02:00  Schreibe einen Kommentar  
Tags:

Sir Cliff Richard – Ein Popsänger, der auch eine Parfümlinie sein eigen nennt

Author: Allen Warren. – This file is licensed under the Creative Commons Attribution-Share Alike 3.0 Unported license

Sir Cliff Richard feierte gestern seinen 70. Geburtstag und er hat auch in diesem Alter irgendwie noch etwas von seinem jungenhaften Aussehen behalten.
Über seine Karriere als Sänger ist viel geschrieben worden. Zuletzt erschien seine Autobiografie „My life, my way“ (deutsch: „Leben auf meine Art“).

Vielleicht ist es nicht so allgemein bekannt, dass Sir Cliff auch über eine eigene Parfümlinie verfügt, die ich hier einmal kurz vorstellen möchte.

Wer erinnert sich nicht an Cliff Richards großen Hit aus dem Jahr 1963  „Summer holiday„, der auch heute noch im Radio gespielt wird?
Eines seiner Parfüms heißt auch so, „Summer Holiday„, ein Eau de Toilette, das 2007 auf den Markt kam. Gardenien, Lilien, Zitrusfrüchte und Moschus sind die dominierenden Noten dieser Kreation.

Ein Abendparfüm für die Dame ist „Devil Woman„, benannt nach einem Lied aus dem Jahr 1976, das Cliff Richard 2006 kreierte. Grapefruit, Bergamotte, Sandelholz und Moschus sind nur einige der Bestandteil dieses Parfüms.

Das dritte Parfüm für die Dame, das Cliff Richard herstellen ließ, ist auch wieder nach einem seiner Songs benannt „Miss You Nights„, ein Hit aus dem Jahr 1975. Ein blumiger, orientalischer Geruch steht hier im Mittelpunkt mit Rosen, Jasmin, Bergamotte und Amber.

Published in: on 16. Oktober 2010 at 04:02  Comments (1)  
Tags: