Musikvideo – Fleetwood Mac: „Everywhere“

Im November 1987 eröffentlichte die britisch-amerikanische Band Fleetwood Mac die Single „Everywhere„, ihrem Album „Tango in the night“ entnommen. Bandmitglied Christine McVie schrieb das Lied und sang es auch.

Das Musikvideo setzt das Gedicht „The Highwayman“ des englischen Dichter Alfred Noyes (1880 – 1958) um. Darin geht es um einen Straßenräuber (als Vorbild diente wohl Dick Turpin), der sich in Bess, die Tochter eines Gastwirts verliebt. Der Räuber wird verraten, Bess opfert ihr Leben, um ihren Geliebten zu warnen, der sich daraufhin rächen will, dabei aber erschossen wird. In Winternächten finden die Geister der beiden Liebenden wieder zueinander.
Das Gedicht beginnt so:

The wind was a torrent of darkness among the gusty trees,
The moon was a ghostly galleon tossed upon cloudy seas,
The road was a ribbon of moonlight over the purple moor,
And the highwayman came riding—
Riding—riding—
The highwayman came riding, up to the old inn-door.

Everywhere„, hier zu sehen und zu hören, erreichte seinerzeit Platz 14 der amerikanischen Billboard Hot 100.

Sängerin Christine Perfect (die spätere Mrs McVie) wurde 1943 in Cumbria geboren und zwar in dem kleinen Ort Bouth bei Ulverston. Aufgewachsen ist sie in Bearwood in den West Midlands.

Alfred Noyes.
This file is in the public domain because its copyright has expired.

Hier in Bouth in Cumbria wurde Fleetwood Macs Christine McVie geboren.
Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright Tom Richardson

Published in: on 2. September 2012 at 02:00  Schreibe einen Kommentar  
Tags: