Murder Weekends – Ein besonderes Vergnügen für Hobbydetektive

Hier im Prince of Wales Hotel in Southport (Merseyside) wurde das erste Murder Weekend veranstaltet.   © Copyright Gerald England and licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Hier im Prince of Wales Hotel in Southport (Merseyside) wurde das erste Murder Weekend veranstaltet.
Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright Gerald England and
licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Im Prince of Wales Hotel in Southport (Merseyside), einem Küstenort im Nordwesten Englands, schlug  am 31. Oktober 1981 die Geburtsstunde der sogenannten Murder Weekends, die sich bis heute, nicht nur in England, besonderer Beliebtheit erfreuen. Joy Swift war die Urheberin dieses Vergnügens und eigentlich wollte sie es bei diesem einmaligen Ereignis in Southport belassen, doch durch Berichte darüber in der örtlichen Presse wurden auch nationale und sogar amerikanische Medien darauf aufmerksam und kontaktierten Joy Swift. Sie wollten wissen, wann denn das nächste „Mörder-Wochenende“ stattfinden würde. Überrascht von der unerwarteten Aufmerksamkeit arrangierte sie weitere Veranstaltungen, zu denen Kamerateams aus den USA anreisten.

1983 formte Joy Swift die Murder Weekends Limited und das war der Beginn einer Erfolgsserie. Vor allem in den USA war man ganz verrückt nach den Murder Weekends und bald gab es dort unzählige Nachahmer. Mrs Swift wollte sich aber lieber auf den britischen Markt konzentrieren, wo ihr kleines Unternehmen ebenfalls florierte. Bis heute hat sie sich rund 130 Mordfälle ausgedacht, die von den anwesenden Gästen gelöst werden müssen. In der Regel finden die Veranstaltungen in Hotels statt, aber auch auf Kreuzfahrtschiffen und in Zügen war Murder Weekends Limited schon vertreten.

Das Wochenende läuft meist so ab: Anreise ist der Freitagabend, an dem ein Drei-Gänge-Menü serviert wird. Während des Abends geschieht ein Mord, die Polizei macht sich an die Untersuchung des Falles und die Gäste, unter die sich die Schauspieler von  Murder Weekends Limited gemischt haben, ebenfalls. Nach dem Frühstück am Samstagmorgen wird von der Polizei eine Einsatzzentrale errichtet, in der alle Beweise und Zeugenaussagen zusammengetragen werden. Den ganzen Tag über hat man die Gelegenheit, Zeugen zu befragen und sich mit den anderen Hobbydetektiven auszutauschen. Samstagabend wird eine Party veranstaltet…und man weiß nie, wann der Mörder wieder zuschlagen wird. Erst am Sonntagmorgen nach dem Frühstück werden alle Gäste von der Polizei zusammengerufen und die Lösung des Falles bekanntgegeben. Gegen Mittag ist dann das Murder Weekend beendet.

Bis heute konnte Murder Weekends Limited schon mehr als 200 000 Teilnehmer zählen. Joy Swift wurde 2001 sogar mit dem Member of the Order of the British Empire ausgezeichnet.

Ein Murder Weekend kostet in der Regel um die £300. Veranstaltungsorte sind Hotels der De Vere-Gruppe, zum Beispiel das De Vere Beaumont Estate in Old Windsor (Berkshire), das De Vere Wotton House in Dorking (Surrey) und das De Vere Horwood Estate in Little Horwood (Buckinghamshire).

Dieser Film zeigt wie es bei einem Murder Weekend zugeht.

 

 

Published in: on 11. Februar 2017 at 02:00  Schreibe einen Kommentar  
Tags: ,