Famous Graves – Jeremy Beadle auf dem Londoner Highgate Cemetery

London, Highgate Cemetery East, so lautet die letzte Adresse von Jeremy Beadle (1948-2008), einem beliebten Fernsehmoderator und Buchautor. Seine Grabstätte ist ungewöhnlich: Sie besteht aus vier steinernen, großformatigen Büchern, die darauf hinweisen, dass Beadle ein Buchliebhaber war. Auf dem Grabstein steht geschrieben:
Jeremy Beadle April 12th 1948 – January 30th 2008 – Writer. Presenter. Curator of Oddities – Ask My Friends

Geschaffen wurde die Grabstätte von Neil Luxton, einem Steinmetz, der sein Atelier im Stour Valley Business Centre in Sudbury (Suffolk) hat, und dessen Spezialität das Kreieren von kunstvollen Memorials ist. Jeremy Beadles unmittelbare Nachbarn auf dem Highgate Cemetery sind der Punkrocker Malcolm McLaren und die Schriftstellerin George Elliot.

Jeremy Beadle dürfte in Deutschland kaum bekannt sein, in Großbritannien war er vor allem in den 1990er Jahren ein sehr populärer Fernsehmoderator, der vor allem für ITV leichte TV-Unterhaltung präsentierte wie die Serien „Game for a Laugh„, „Beadle’s About“ und „You’ve Been Framed!

Als Autor trat Beadle in Erscheinung durch seine Bücher „Today’s the Day: A Chronicle of the Curious„, „Firsts, Lasts and Onlys: Crime„, in denen er „Oddities„, Kuriositäten, zusammengestellt hatte, so wie es auch auf seinem Grabstein zu lesen ist. 1998 erschien seine Autobiografie „Watch Out!

Published in: on 26. November 2019 at 02:00  Kommentar verfassen  
Tags: , ,