Ein aufsehenerregender Mordfall, der den den New Forest erschüttert hat

Eigenes Foto.

Eigenes Foto.

Gestern berichtete ich in meinem Beitrag über das Rhinefield House Hotel von der idyllischen Landschaft des New Forest, in der man auf Schritt und Tritt auf wildlebende Pferde und Esel trifft. Diese Idylle wurde am 2. September diesen Jahres jäh erschüttert, als ein Mordfall die Bewohner dieses südenglisches Landstrichs aus ihrer Ruhe riss.

In der Nähe des bei Touristen wohlbekannten Ortes Beaulieu mit seinem berühmten Motor Museum, auf dem Gelände der Leygreen Farm, wurde die 47jährige Penelope Davis mit mehreren Messerstichen ermordet. Die Mutter von fünf Kindern, die bei Sainsbury’s in Blackfield arbeitete, nur wenige Kilometer von Beaulieu entfernt, fuhr nach der Arbeit zu einer Koppel, auf der ihre beiden Pferde untergebracht waren. Dort wurde sie von dem bzw. den Tätern ermordet. Wir kamen vorige Woche an dem Tatort vorbei und sahen Plakate an Bäumen und Masten mit Mrs Davis‘ Foto, auf denen Zeugen gesucht werden, die am 2. September zwischen 14 Uhr und 17 Uhr in dieser Region unterwegs waren und vielleicht Hinweise zu dem Mordfall geben können.

Mittlerweile hat die Polizei von Hampshire einen 36-jährigen Mann festgenommen, der in dringendem Tatverdacht steht. Merkwürdigerweise nahm die Polizei noch zwei weitere Männer und eine Frau fest, die aber inzwischen auf Kaution freigelassen wurden. Eine Vermutung ist, dass Penelope Davis von ihrer Arbeitsstätte aus verfolgt worden ist. Die Hampshire Constabulary hat über 200 Hinweise aus der Bevölkerung bekommen und arbeitet mit mehr als 200 Beamten mit Hochdruck an dem mysteriösen Mordfall. Die Bewohner des New Forests werden wohl erst wieder in Ruhe schlafen können, wenn der Fall endgültig aufgeklärt worden ist. Die Organisation Crimestoppers hat eine Belohnung von 5000 Pfund für die Ergreifung des Täters ausgesetzt.

Links die Leygreen Farm, gegenüber auf der anderen Straßenseite ereignete sich der Mord.    © Copyright Stuart Logan and   licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Links die Leygreen Farm, gegenüber auf der anderen Straßenseite ereignete sich der Mord.
Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright Stuart Logan and
licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Published in: on 2. Oktober 2014 at 02:00  Kommentar verfassen  
Tags:

Unfälle mit Tieren im New Forest – Hier herrscht Gefahrenstufe 1

Wildesel an der Straße kurz vor Brockenhurst. Eigenes Foto.

Wildesel an der Straße kurz vor Brockenhurst.
Eigenes Foto.

Als wir vor kurzem auf der B3078/B3080 im New Forest in Hampshire unterwegs waren, wurden wir auf Schildern ständig davor gewarnt, dass die Unfallgefahr auf diesen Straßen besonders hoch ist, da Tag und Nacht Tiere die Fahrbahn kreuzen. Im New Forest gibt es noch Wildpferde, die hier absolut die Vorfahrt haben und von Autofahrern respektiert werden müssen. Auf den Straßen sind überall Geschwindigkeitsbegrenzungen von 40 Meilen pro Stunde (ca 65 km/h) vorgeschrieben und die sind auch sinnvoll, denn die Tiere bewegen sich oft in Fahrbahnnähe und wenn dann auch noch Jungtiere unterwegs sind, ist die Kollisionsgefahr noch größer.

Gleich zu Beginn der B3078 zeigten Schilder die Zahl der Unfälle im laufenden Jahr an. Die Unfallzahlen sind seit einigen Jahren zurückgegangen, auch dank der Arbeit der Animal Accident Reduction Group, die ständig überprüft, welche Maßnahmen getroffen werden müssen, damit die Straßen sicherer werden. Trotzdem wurden im Jahr 2011 67 Tiere getötet. Erst am 16. April wurde wieder ein Esel überfahren – von einem Hit & Run-Fahrer, der also nicht angehalten hat, um den Unfall zu melden.

Im New Forest begegnen dem Autofahrer aber nicht nur Wildpferde, auch Rotwild, Esel, Schweine und Schafe laufen hier frei durchs Gelände. Besonders nachts ist die Gefahr groß, mit einem der Tiere zu kollidieren, da sind selbst 40 mph noch zu schnell. Einige Ponies wurden mit einem reflektierenden Halsband versehen, wodurch sie im Dunkeln besser zu erkennen sind, aber den Großteil der Wildtiere bemerkt man nachts erst im letzten Augenblick.

Der New Forest ist eine großartige Landschaft und eine der wenigen Regionen Englands, in denen die Tiere noch ein Vorfahrtsrecht haben: Drive carefully!

Hier ist ein Film, der die Gefahren auf den Straßen des New Forest zeigt.

Das Buch zum Artikel:
Dionis Macnair: New Forest Ponies – Architects of the Forest. Whittet Books 2006. 176 Seiten. ISBN 978-1873580691.

Eigenes Foto.

Eigenes Foto.

Der New Forest an der B3078. – Eigenes Foto.

Published in: on 28. April 2012 at 02:00  Kommentar verfassen  
Tags: