Mary Wollstonecrafts umstrittene Statue im Londoner Park Newington Green

Newington Green im Norden Londons spielte eine große Rolle im Leben der Mary Wollstonecraft (1759-1797), einer der größten Frauenrechtlerinnen in der Geschichte Englands (und Mutter Mary Shelleys, Schöpferin des Romans „Frankenstein“). Hier begann sie ihre schriftstellerische Karriere mit Kinderbüchern, Übersetzungen und Rezensionen, bevor sie 1792 mit „A Vindication of the Rights of Woman“ international auf sich aufmerksam machte. Hier etablierte Mary Wollstonecraft, zusammen mit ihrer Schwester Eliza, im Jahr 1784 auch eine Schule nur für Mädchen.

Was hätte Mary wohl damals Ende des 18. Jahrhunderts dazu gesagt, wenn sie gewusst hätte, dass sie einmal im Park von Newington Green mit einer nackten Statue verehrt werden würde? Ich glaube nicht, dass sie das positiv aufgenommen hätte.

Am 10. November 2020 war es soweit: Die Enthüllung der Statue wurde vollzogen, nach einer neun Jahre dauernden Kampagne der Mary on the Green-Gruppe, die sich dafür einsetzte, der Frauenrechtlerin endlich ein Denkmal zu setzen. „Over 90% of London’s statues commemorate men leaving many incredible women uncelebrated and ignored like Mary Wollstonecraft“ heißt es auf der Webseite der Gruppe; das hat nun ein Ende, denn nach der Sammlung von Spenden in Höhe von £143,300 konnte die Statue in Auftrag gegeben und jetzt vor wenigen Tagen enthüllt werden.

Doch kaum war sie für die Öffentlichkeit sichtbar, entstand ein Streit darüber. Warum musste Mary denn unbedingt nackt dargestellt werden, fragten sich die einen, während andere damit kein Problem hatten. Die Bildhauerin Maggi Hambling (die ich in meinem Blog schon einmal mit der Skulptur „A Conversation With Oscar Wilde“ in der Londoner Adelaide Street vorstellte) ist die Schöpferin des Kunstwerks, und sie begründet die nackte Darstellung so: Hätte sie Mary in zeitgenössischer Kleidung gezeigt, so wäre sie ein Teil der Vergangenheit gewesen, durch die Nacktheit ist sie aber ein Stück Gegenwart, und das auszudrücken, war für sie sehr wichtig. Das Denkmal trägt die Inschrift “I do not wish women to have power over men, but over themselves”, ein Satz aus der Feder Mary Wollstonecrafts. Hier ist ein Film über das Denkmal.

Die Parkanlage befindet sich an der A105, der Newington Green Road.

Plakette an der Newington Green Primary School.
Author: OpenPlaques
Creative Commons 2.0