Peter Walker alias Nicholas Rhea (1936-2017) – Der Autor der „Constable“-Bücher ist gestorben

Hier wurde Peter Walker 1936 geboren.
Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright Mike Kirby and
licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Am 21. April in diesem Jahr starb Peter Walker in Ampleforth in North Yorkshire, dem Ort, in dem er den größten Teil seines Lebens zugebracht hat. Ihn kennt man vor allem als Autor der „Constable„-Romane (sie wurden leider nicht ins Deutsche übersetzt), die er unter dem Pseudonym Nicholas Rhea schrieb. Mehr als 130 Bücher verfasste der Mann aus Yorkshire im Laufe seines Lebens, viele mit Bezug zu der Grafschaft im Norden Englands.

Geboren wurde Peter Walker 1936 in Glaisdale, einem Dorf im North York Moors National Park, 13 Kilometer westlich von Whitby entfernt, da, wo er auch zur Schule ging. Schon früh beschloss er Polizist zu werden und seine erste Runden als Bobby drehte er ebenfalls in der Hafenstadt Whitby. Weitere Einsatzorte waren Northallerton und Oswaldkirk in North Yorkshire. 1968 wurde er zum Sergeant und 1976 zum Inspector befördert. Nach 30 Jahren Polizeiarbeit schied er 1982 aus dem Dienst aus, um sich ganz dem Schreiben zu widmen, einer Liebe, die er schon als junger Mann entdeckt hatte.

Seine jahrelangen Erfahrungen als Dorfpolizist fanden ihren Niederschlag in den Romanen um Constable Nick Rhea. „Constable on the Hill“ erschien 1979 und da lernen wir den jungen Mann kennen, der seinen Einsatzort in dem fiktiven Dorf Aidensfield hat. 32 Jahre später geht er in dem Band „Constable over the Hill“ in Pension. Wer die Moore Yorkshires liebt, wird auch diese Bücher lieben, die sehr viel Lokalkolorit beinhalten. Adäquat verfilmt wurden sie durch die äußerst populäre Fernsehserie namens „Heartbeat„, die der Sender ITV von 1992 bis 2010 ausstrahlte, 372 Episoden in 18 Staffeln. Ich besitze noch die ersten Folgen auf Video, als PC Nick Rowan (gespielt von Nick Berry) mit seiner Frau Kate (gespielt von Niamh Cusack) nach Yorkshire zieht und sie sich beide erst einmal an das fremde Umfeld und die anders tickenden Menschen gewöhnen müssen. Die Titelmelodie wurde von Nick Berry selbst gesungen (hier zu hören). Gedreht wurde die Serie vor Ort in North Yorkshire, vor allem in Goathland und Umgebung. Hier ist die erste Folge der ersten Staffel zu sehen.
Merkwürdigerweise hat sich kein deutscher Fernsehsender für die Serie interessiert, die man am ehesten mit „All Creatures Great and Small“ (dt. „Der Doktor und das liebe Vieh“) vergleichen kann, der Tierarztserie nach den Romanen von James Herriott, die auch in North Yorkshire spielt und die in Deutschland sehr beliebt war.

Peter Walker benutzte noch andere Pseudonyme, unter denen er Krimis schrieb wie Christopher Coram, Tom Ferris und Andrew Arncliffe. Hier ist eine Liste sämtlicher Bücher.

Wie ich bereits oben erwähnte, wohnte Peter Walker mit seiner Familie lange Zeit in Ampleforth am Südrand des North York Moors National Parks, auf halbem Weg zwischen Coxwold und Oswaldkirk. Am 28. April fand die Trauerfeier im Ort in der Kirche Our Lady and St Benedict’s statt. Seine Tochter Tricia Walker hielt eine Rede auf ihren Vater und erwähnte darin, dass er ein Yorkshireman aus Schrot und Korn war und seine Heimat über alles liebte.
Tricia Walker ist auch Schriftstellerin und wurde durch ihren ersten Roman „Benedict’s Brother“ (2007) bekannt, der im nächsten Jahr verfilmt werden soll.

Dreharbeiten zu „Heartbeat“ in Goathland (North Yorkshire).
Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright Mike Searle and
licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Our Lady and St Benedict’s in Ampleforth.
Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright Ian S and
licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Eine Auswahl meiner Peter Walker-Bücher und meine Videokassette der ersten „Heartbeat“-Staffel.

Published in: on 14. Mai 2017 at 02:00  Schreibe einen Kommentar  
Tags: ,