Die Jacka Bakery in Plymouth (Devon) – Die älteste Bäckerei in Großbritannien

6. September 1620. Im Hafen der Stadt Plymouth lag das Segelschiff Mayflower, das 102 Passagiere und 31 Mann Besatzung von Devon nach Amerika bringen sollte. Wie mag es wohl den Pilgervätern zumute gewesen sein, als sie sich auf diese lange Reise begaben, über einen riesigen Ozean voller Gefahren? Vielleicht haben sie die Snacks ein wenig aufgemuntert, die sie sich von einer nahe gelegenen Bäckerei mit an Bord genommen hatten, der Jacka Bakery in der Southside Street, mitten in der heutigen Touristenhochburg The Barbican. Southside ist auch die Straße, in der sich die berühmte Plymouth Gin Distillery befindet, die allerdings erst 1793 in Betrieb genommen wurde. Eigentlich schade, denn die Pilgerväter hätten einige Flaschen Gin auf der Reise gut gebrauchen können (oder durften die keinen Alkohol trinken?).

Die Jacka Bakery existiert noch heute in der Southside Street Nummer 38 und ist damit die älteste Bäckerei im Königreich. Die Besitzer erfreuen sich eines hervorragenden Rufes, denn sie bieten eine breite Palette an Brotsorten an (sie beliefern auch eine ganze Reihe von Restaurants in der Stadt), legen Wert auf erstklassigen Kaffee, den man vor Ort verkosten kann und haben kleine Speisen im Angebot.

Die Familie Laughton hat die historische Bäckerei im Jahr 2015 übernommen und ist schon nach kurzer Zeit beim Tripadvisor zur besten „bakery“ in der Grafschaft Devon ernannt worden.

Die Jacka Bakery findet man in der schmalen Southside Street zwischen einem kleinen Schmuckladen und dem Restaurant Le Monde. Von hier aus ist es nur einen Katzensprung bis zum Hafen und dem Mayflower Steps Memorial, von wo aus die Pilgerväter mit Keksen aus der Jacka Bakery gen Amerika zogen.

Das Mayflower Steps Memorial im Hafen von Plymouth
Author: barryskeates
Creative Commons 2.0

Published in: on 12. Dezember 2020 at 02:00  Comments (3)  
Tags: ,

The British Fireworks Championships 2014 am 12. und 13. August in Plymouth (Devon)

Die British Fireworks Championships 2012. Der Sturm machte den Feuerwerkern schwer zu schaffen.   © Copyright Christine Matthews and licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Die British Fireworks Championships 2012. Der Sturm machte den Feuerwerkern schwer zu schaffen.
Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright Christine Matthews and
licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Am 12. und 13. August ist es wieder soweit, dann werden sich zehntausende von Menschen nach Plymouth in Devon begeben, um sich dort ein einzigartiges Schauspiel anzusehen, wenn sich die besten professionellen Feuerwerker des Landes miteinander messen. Die British Fireworks Championships  werden seit 1997 hier ausgetragen und auch in diesem Jahr kann man sich das Spektakel am besten von der Plymouth Hoe ansehen, jener großen Freifläche mit Blick auf das Meer und den gegenüberliegenden Mount Batten, von wo das Feuerwerk abgeschossen wird.

Jedes Jahr treten sechs Profi-Firmen gegeneinander an, jeweils drei an den beiden Abenden. Alle sechs Jahre wird dann der Champion of Champions ermittelt, wenn die Sieger der letzten sechs Jahre ihre Kräfte messen. Nachdem es 2012 wegen eines starken Sturms keinen Gewinner gab, wurde dafür im letzten Jahr die Firma Star Fireworks aus Bracknell in Berkshire zum Champion of Champions ausgerufen.

In diesem Jahr treten gegeneinander an:
Am 12. August um 21.30 Uhr:
Shellscape Pyrotechnics aus White Waltham (Berkshire) – Sieger in den Jahren 2001 und 2002
Blitz Fireworks aus Crewe (Cheshire)
Northern Lights Fireworks aus Trowbridge (Wiltshire) – Sieger von 1998

Am 13. August folgen zur gleichen Zeit:
PYRO1 aus Hatfield (Hertfordshire) – Sieger im Jahr 2000
Reaction Fireworks aus Stanley (County Durham)
MLE Pyrotechnics aus Daventry (Northamptonshire) – Sieger der Jahre 2005 und 2011

Ich habe einmal eine Zeit lang in Plymouth zugebracht und habe den Blick von The Hoe aus immer sehr genossen. Leider habe ich die British Fireworks Championships noch nicht selbst miterleben können.
Dieser Film zeigt die Wettkämpfe der besten britischen Pyrotechniker aus dem Jahr 2015.

Zum Thema siehe auch meinen Blogeintrag über die Kimbolton Fireworks in Kimbolton (Cambridgeshire).

Der Sturm im Jahr 2012 verursachte sehr eigenwillige Feuerwerksgebilde,   © Copyright Christine Matthews and licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Der Sturm im Jahr 2012 verursachte sehr eigenwillige Feuerwerksgebilde.
Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright Christine Matthews and
licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Published in: on 28. Juli 2014 at 02:00  Kommentar verfassen  
Tags: