Mein Buchtipp – Arthur Taylor: Played at the Pub – The Pub Games of Britain

Was fällt einem als erstes ein, wenn man ein typisches Pubspiel nennen sollte? Wahrscheinlich Darts. Dieses Pfeilwurfspiel kennt man auch in Deutschland. Es gibt aber auch eine ganze Menge anderer Pubgames, von denen man diesseits des Kanals bisher kaum etwas gehört hat. In meinem Blog stellte ich schon einmal kurz einige Spiele vor wie Aunt Sally, das speziell in Oxfordshire verbreitet ist, Dwyle Flunking und Clog Cobbing. Arthur Taylor hat in seinem Buch „Played at the Pub – The Pub Games of Britain“ diese mehr oder weniger verbreiteten Spiele zusammengestellt.

Auf Platz 1 der Pub Games steht…natürlich Darts, das in etwa 50% aller Gasthöfe gespielt wird.
Auf Platz 2 folgt das Pub Quiz – Die Quiz Night ist für viele Regulars ein fester Bestandteil des Pub-Lebens. 44% aller Gasthöfe bieten das an.
Den 3. Platz belegt Poolbillard – Kennt man in Deutschland auch.
Auf Platz der 4 schließlich steht Skittles, ein Kegelspiel von dem es zahlreiche Varianten gibt.

In den 24 Kapiteln des Buches geht Arthur Taylor auch auf die weniger bekannten Games ein wie Conger Cuddling, Knur and Spell oder Bumble Puppy, die nur noch selten gespielt werden.

Taylor beschäftigt sich mit dem Thema schon seit vielen Jahren. Das hier vorgestellte Buch ist sein bisher umfangreichstes über Pubspiele.

Arthur Taylor: Played at the Pub – The Pub Games of Britain. English Heritage 2009. 184 Seiten. ISBN 978-1905624973.

Published in: on 7. Juli 2013 at 02:00  Kommentar verfassen  
Tags: