The Ricardian Bulletin – Die Vereinszeitschrift der Richard III Society

Eigenes Foto.

Eigenes Foto.

Schon in der Anfangszeit meines Blogs schrieb ich einmal über die britische Richard III Society und ihre zahlreichen Mitglieder in der ganzen Welt. Es ist schon erstaunlich, dass es noch immer so viele Menschen gibt, die sich für einen Monarchen interessieren, der 1485 in der Schlacht von Bosworth ums Leben kam. Da man im vorigen Jahr Richards sterbliche Überreste unter einem Parkplatz in Leicester fand und mit Hilfe der DNA-Analyse tatsächlich feststellen konnte, dass es sich um sein Skelett handelt, gibt es natürlich in der Gesellschaft jetzt noch mehr Gesprächsstoff, wie man auf der Homepage und in der Vereinszeitschrift „Ricardian Bulletin“ sehen kann.

Das „Ricardian Bulletin: Magazine of the Richard III Society“ erscheint viermal jährlich, und da meine Frau seit vielen Jahren Mitglied der Gesellschaft ist, liegt das Magazin immer pünktlich in unserem Briefkasten. „Every issue includes topical news and features about the work of the Society and other items of interest which have relevance to Richard III and his times, including media coverage„, so die Selbstdarstellung des Bulletins. Ich hätte es nie für möglich gehalten, dass es immer noch genug Stoff über Richard III und seine Zeit gibt, dass man damit viermal im Jahr 64 Seiten füllen kann.

In der Märzausgabe 2013 stehen selbstverständlich die sogenannten Greyfriars Excavations, oder auch Leicester Digs genannt, im Mittelpunkt der Berichterstattung, also die Ausgrabungen des Skeletts. Die ersten Farbfotos über die Rekonstruktion von Richards Gesicht, die anhand des Schädels vorgenommen worden sind, werden abgedruckt und es gibt ein psychologisches Porträt des Königs.

Im Vereinsteil informiert das Bulletin über Veranstaltungen und Vorträge der „Muttergesellschaft“ und der einzelnen Branches. Hier einige Beispiele:

– Am 2. März gab es in der Universität von Leicester eine Konferenz mit dem Titel „The Greyfriars Dig: A new Richard III?“
– Vom 12. bis zum 14. April findet in York eine Veranstaltung mit dem Titel „Richard III: his Friends and Foes in the North“ statt.
– Vom 12. bis zum 14. Juli gibt es die Australasian Convention in Sydney, die die New South Wales Branch in Australien durchführt, und die den Titel „‚Richard III: the Man behind the Myth“ trägt.
– Am 5. Oktober ist die Jahreshauptversammlung in London.

Anlässlich der Ausgrabungen in Leicester erschien im Februar eine Sonderausgabe des Ricardian Bulletin mit näheren Informationen über die Funde.

Neben dem Bulletin erhalten die Mitglieder der Gesellschaft auch noch jährlich eine Ausgabe des „The Ricardian: Journal of the Richard III Society„, ein „academic journal of the Richard III Society and it contains articles, based on original research, on topics relating to Richard III, his life and times, and on late medieval history and culture„.

Eigenes Foto.

Eigenes Foto.

Eigenes Foto.

Eigenes Foto.

Published in: on 12. April 2013 at 02:00  Comments (4)  
Tags: