Soldiers in Silloth – Ein Museum für Spielzeugsoldaten in Cumbria

Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright JThomas and
licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Silloth ist ein kleiner Badeort im äußersten Nordwesten Englands, in der Grafschaft Cumbria. Der Tourismus gehört zu den wichtigsten Einnahmequellen der Kleinstadt, es gibt einen Hafen, eine Brauerei, Golfplätze und…“Soldiers in Silloth„, ein Museum für Spielzeugsoldaten an der Ecke Marine Terrace und Criffel Street.
Tim Barker hat das Museum gegründet, in dem er seine Sammlung untergebracht hat, die seit über fünfzig Jahren besteht. Mehr als 10 000 Figuren sind hier zu bestaunen: Soldaten, Kanonen, Fahrzeuge, Katapulte, Burgen usw. Tim Barker hat sie bei seinen Reisen durch die Welt gekauft und mitgebracht. Angefangen mit Soldaten aus dem Reich der Ägypter bis hin zu Panzern des Zweiten Weltkriegs, hier in Silloth findet man alles, was das Herz eines Militaria-Sammlers höher schlagen lässt. Nachgestellt sind zum Beispiel die Schlachten  von Agincourt, Waterloo, Saratoga und Rorke’s Drift.

Tim Barker ist eigentlich Schauspieler, der in Dutzenden von TV-Serien aufgetreten ist wie „Inspector Morse“, „Der Doktor und das liebe Vieh“, „Polizeiarzt Dangerfield“ oder „Dalziel and Pascoe“. Auch in dem Spielfilm „Calendar Girls“ (dt. „Kalender Girls“) hatte er eine kleine Rolle.

Die Initialzündung für das Interesse an dem Thema erhielt Tim Barker als Kind, als ihm sein Vater das Buch „Little Wars“ von Herbert George Wells schenkte, das in voller Länge „Little Wars: a game for boys from twelve years of age to one hundred and fifty and for that more intelligent sort of girl who likes boys‘ games and books“ heißt und 1913 erstmals erschienen ist (es wurde nicht ins Deutsche übersetzt). Darin erstellt der Schriftsteller ein Regelwerk für das Spielen mit Spielzeugsoldaten, das Tim Barker so verinnerlicht hat, dass es die Grundlage für die Aufstellung seiner Sammlung in Silloth bildet.

„Soldiers in Silloth“ ist ganzjährig am Wochenende geöffnet, vom 1. Juni bis zum 30. September auch dienstags bis freitags von 13 Uhr bis 16 Uhr. Der Eintrittspreis beträgt bescheidene £2.

Hier ist ein kleiner Film über das Museum zu sehen.

Die Criffel Street in Silloth.
Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright Alexander P Kapp and
licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

 

Published in: on 3. April 2017 at 02:00  Schreibe einen Kommentar  
Tags: