Alte Stadttore…im Bild

Micklegate Bar in York,
Eigenes Foto.

„Ein Stadttor war bis zur frühen Neuzeit der meist besonders verstärkte Durchlass durch die Ringmauer einer Stadt. Türme und Tore dienten neben der Stadtmauer dazu, den Stadtkern gegenüber Feinden zu schützen“, so die Definition der Wikipedia zu dem Begriff „Stadttor“. In alten englischen Städten finden wir besonders schöne Exemplare von „city gates“ bzw. „town gates“; ich hoffe noch möglichst lange. Auf meinen Englandreisen sind mir besonders die Stadttore von York in Erinnerung geblieben, die dort „Bar“ heißen. Die großen Vier sind in der Stadt Bootham Bar, Monk Bar, Walmgate Bar and Micklegate Bar, plus zwei kleinere Exemplare, Victoria Bar und Fishergate Bar.
In Canterbury ist es das imposante West Gate, in dem ein Museum untergebracht ist, Southampton kann sich mit seinem Bar Gate brüsten und in London steht das schön anzusehende Temple Bar.

Hier sind einige besonders schöne Stadttore im Bild festgehalten.

Canterburys West Gate.
Photo © N Chadwick (cc-by-sa/2.0)

Das Bar Gate in Southampton.
Photo © Rudi Winter (cc-by-sa/2.0)

Temple Bar in London.
Photo © Rod Allday (cc-by-sa/2.0)

Strand Gate in Winchelsea (East Sussex).
Photo © PAUL FARMER (cc-by-sa/2.0)

Southgate in King’s Lynn (Norfolk).
Photo © Richard Humphrey (cc-by-sa/2.0)

 

Published in: on 19. Juli 2019 at 02:00  Schreibe einen Kommentar  
Tags: