The Crooked House in Himley (Staffordshire) – Ein Pub, in dem alles schief ist

   © Copyright Chris Whippet and licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright Chris Whippet and
licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Wenn man einen zuviel über den Durst getrunken hat, kann es durchaus vorkommen, dass man das Gefühl hat, der Fußboden ist nicht eben, die Wände schief und alles um einen herum scheint etwas aus dem Lot geraten.
Genau dieses Gefühl hat man auch im Pub „The Crooked House“ bei Himley in der Grafschaft Staffordshire, ohne dass man einen Tropfen Alkohol getrunken hat.
Der Name des Pubs sagt es schon, hier ist alles „crooked“, also schief. Wie kommt das?
1765 wurde das Haus errichtet, auf einem Gelände unter dem später im 19. Jahrhundert Kohle abgebaut wurde. Irgendwann gab das Erdreich etwas nach und das Haus sackte ab, so dass es auf der einen Seite über einen Meter niedriger lag als auf der anderen. In den 40er Jahren des vorigen Jahrhunderts wurde das Gebäude für unsicher erklärt und es stand kurz vor dem Abriss. Zwei Brauereien retteten es aber, indem sie Stützpfeiler anbringen ließen und so die Stabilität wieder herstellen konnten.

„The Crooked House“, das früher „Glynne Arms“ hieß, ist zu einer Touristenattraktion in Staffordshire geworden. Da es auch noch einen Hausgeist gibt, ein ehemaliges Dienstmädchen namens Polly, hat das Gasthaus eigentlich alles, was man von einem englischen skurrilen Pub erwartet.

Dieser Film zeigt das Haus von innen und von außen.

Crooked House
Coppice Hill
Himley
Staffordshire
DY3 4DA