The Chilterns Teil 2: The Home of Rest for Horses bei Princes Risborough (Buckinghamshire)

Ein Bewohner des Home of Rest for Horses auf der Speen farm.    © Copyright Andrew Smith

Ein Bewohner des Home of Rest for Horses auf der Speen Farm.
Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright Andrew Smith

Was macht man eigentlich mit ausgemusterten oder ausgedienten Pferden, die jahrelang beim Militär oder bei der Polizei ihre Arbeit verrichtet haben? In England finden viele dieser Tiere eine Art Seniorenresidenz im Home of Rest for Horses auf der Speen Farm, die sich außerhalb von Princes Risborough, zwischen Aylesbury und High Wycombe, in Buckinghamshire in den Chiltern Hills befindet. Hier leben hundert Pferde und einige Esel, die in ihrem Leben von ihren Besitzern grausam behandelt bzw. vernachlässigt worden sind.

Bereits 1886 wurde der Horse Trust von Ann Lindo in London gegründet, um den überstrapazierten Kutschpferden in der Hauptstadt eine Art Kur anzubieten, während der sich die Tiere erholen konnten, um dann wieder gestärkt und erfrischt ihre Arbeit wiederaufnehmen zu können. Inspiriert wurde Ann Lindo durch den Roman „Black Beauty“ der Schriftstellerin Anna Sewell aus dem Jahr 1877, in dem es um das traurige Schicksal des Londoner Droschkenpferdes Black Beauty geht.

Das Home of Rest for Horses befand sich erst in verschiedenen Teilen der Hauptstadt, zog dann nach Hertfordshire um, bis es 1971 dann seinen endgültigen Stützpunkt auf der Speen Farm in den Chiltern Hills gefunden hat. Hier in der Ruhe und Abgeschiedenheit können die Tiere ihren Lebensabend verbringen. Auf der Speen Farm wohnen z.B.:
Chester – der in London bei der Household Cavalry gedient hat, aber wegen Arthritis nicht mehr weiter arbeiten konnte
Clyde – „the bravest police horse that Thames Valley Police has ever known“
Tom – der seinen Dienst im The Royal Mews Buckingham Palace and Sandringham versah
Ryan – ein einstmals abgemagertes, vernachlässigtes und lethargisches Tier, das der Horse Trust wieder zu einem lebensfrohen Pferd gemacht hat.

Der Trust exisitiert ausschließlich durch Spenden.

Wer sich The Home of Rest for Horses einmal ansehen möchte: Donnerstags bis Sonntags, jeweils von 14 Uhr bis 16 Uhr sind die Tore für jedermann geöffnet. £5 kostet der Eintritt pro Auto (bis zu 6 Personen).

Auf dieser Webseite ganz unten ist ein Film über die Speen Farm zu sehen.

The Horse Trust
Home of Rest for Horses
Speen
Princes Risborough
Buckinghamshire
HP27 OPP

Die Speen Farm in den Chiltern Hills.    © Copyright Andrew Smith

Die Speen Farm in den Chiltern Hills.
Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright Andrew Smith

Published in: on 28. Juli 2013 at 02:00  Schreibe einen Kommentar  
Tags: