Musikvideo – The Housemartins: „Me and the Farmer“

Housemartins

The Housemartins, meine Lieblingsband der 1980er Jahre, hatten nur einen Nummer-Eins-Hit in den britischen Charts: „Caravan of Love„, den ich in meinem Blog schon einmal vorstellte und den sie im Jahr 1986 veröffentlichten. Die „Mehlschwalben“ nannten sich gern bescheiden „The fourth best band in Hull“, denn von dort kommen sie her, aus der Stadt im Nordosten Englands. Leider spielten sie nur von 1983 bis 1988 zusammen, dann löste sich die Band auf.

Aus ihrem Album „The People Who Grinned Themselves to Death„, das 1987 erschien, habe ich heute den Titel „Me and the Farmer“ ausgewählt, der von den Bandmitgliedern Paul Heaton und Stan Cullimore geschrieben wurde. Darin kommt der englische menschenschindende Bauer ziemlich schlecht weg: „Jesus hates him everyday cause Jesus gave and farmer took“, „Worked his workers right around the clock“ und „God loves his wife a bit He hates the farmer through and through“, heißt es in dem Text.

Hier ist das Musikvideo zu sehen.

Published in: on 6. November 2013 at 02:00  Schreibe einen Kommentar  
Tags:

The Housemartins: „Caravan of Love“

Die britische Band The Housemartins (Die Mehlschwalben) aus Hull (East Riding of Yorkshire) bestand von 1983 bis 1988; dann löste sie sich in ihre Bestandteile auf und die Bandmitglieder traten in neuen Formationen auf. In Erinnerung geblieben (zumindest bei mir) sind sie mit ihrem Song „Caravan of Love„, der zu den ganz wenigen a cappella-Hits gehört, die es in die Charts geschafft haben. Geschrieben wurde „Caravan of Love“ 1985 von drei ehemaligen Mitgliedern der US-Band The Isley Brothers. Ein Jahr später nahmen die Housemartins (Paul Heaton, Stan Cullimore, Norman Cook, Hugh Whittaker) den Song auf und schafften damit Ende November 1986 den Sprung auf den Spitzenplatz der britischen Charts.

Leider ist es mir bis jetzt noch nicht gelungen, herauszubekommen, in welcher Kirche das Musikvideo gedreht wurde. Hier ist das Video zu sehen.

Im Jahr 2010 unternahm der damalige Leadsänger der Housemartins, Paul Heaton, eine Tournee durch England, die er „The Pedals and Pumps-Tour“ nannte; mit dem Fahrrad fuhr er an die 1000 Meilen durch das ganze Land und trat nur in Pubs auf. Heaton fährt leidenschaftlich gern Fahrrad und machte auf seiner Tournee Werbung für die britischen Pubs, deren Überleben langfristig nicht gesichert zu sein scheint. Zurzeit ist er erneut auf einer noch längeren Fahrrad-Tour unterwegs, während der er 33 Shows in Pubs absolvieren wird.
Paul Heaton ist im vorigenJahr selbst unter die Pub-Besitzer gegangen, in dem er The Kings Arms in Salford (Greater Manchester) übernommen hat.

Paul Heatons The Kings Arms in Salford. – Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright David Dixon

Published in: on 28. Mai 2012 at 02:00  Comments (1)  
Tags: