Langshott Manor Hotel in Horley (Surrey) – Ein Update

Eigenes Foto.

Eigenes Foto.

Am 28.Mai 2013 schrieb ich in meinem Blog von meinen sehr positiven Erfahrungen im Langshott Manor Hotel in Horley (Surrey), die ich nach meinem zweiten Aufenthalt dort ergänzen möchte. Wir blieben hier zwei Nächte, dieses Mal wohnten wir in der „Epsom“-Suite (die Suiten sind nach Rennplätzen benannt) in einer der Dépendancen. Wir waren mit diesem großen Raum sehr zufrieden, der sich über den gesamten ersten Stock des Gebäudes erstreckte.

Im Mulberry-Restaurant hat sich etwas getan. Chefkoch Phil Dixon, den ich bei meinem letzten Aufenthalt mit zwei AA-Rosetten unterbewertet fand, hat jetzt seine dritte Rosette bekommen. Aber: Zugleich hat er die Preise deutlich angehoben. So bietet er kein A-la-Carte-Essen an, sondern nur ein Zwei-Gang- bzw. Drei-Gang-Menü an (ein fünfgängiges und siebengängiges Feinschmeckermenü wird auch angeboten). Die Qualität des Essens und auch die Kreativität des Kochs sind nach wie vor exzellent; wir waren die Ersten, die sein neues Menü probieren durften. Ich hatte am ersten Abend die „Seared Sea Scallop“ (mit 2 Pfund Aufpreis!) und das „Romney Marsh Lamb“; am zweiten Abend die „Wild Duck en Croute“, den „South Coast Sea Bass“ und die „Langshott Boozy Trifle“. Alles ganz hervorragend, doch £39.50 für das zweigängige und £49,50 für das dreigängige Menü fand ich dann doch recht happig; umgerechnet sind das bei dem momentan sehr schlechten Pfund-Euro-Umtauschkurs €50.- bzw. €63.-. Die Portionen waren recht klein, was mich aber nicht störte.

Die Enten, die im Teich vor dem Restaurant schwammen, waren offensichtlich noch dieselben wie im letzten Jahr; sie werden liebevoll vom Hotelpersonal gefüttert (nicht gemästet!).

Ein Aufenthalt im Langshott Manor Hotel mitsamt Abendessen und Frühstück ist also inzwischen ziemlich teuer geworden. Am Samstagabend klettern die Zimmerpreise wie in den meisten anderen Hotels in England deutlich. Am günstigsten sind die Übernachtungen von Sonntag auf Montag.

Langshott Manor Hotel
Ladbroke Road
Horley, near Gatwick
Surrey
RH6 9LN

Unsere "Epsom"-Suite. Eigenes Foto.

Unsere „Epsom“-Suite.
Eigenes Foto.

Die andere Seite der Suite. Eigenes Foto.

Die andere Seite der Suite.
Eigenes Foto.

Das siebengängige Feinschmeckermenü. Eigenes Foto.

Das siebengängige Feinschmeckermenü.
Eigenes Foto.

Published in: on 6. Oktober 2014 at 02:00  Comments (3)  
Tags:

The Langshott Manor Hotel in Horley (Surrey) – Eine echte Entdeckung

Eigenes Foto.

Eigenes Foto.

Nachdem ich die letzten acht Tage in England verbracht habe, bin ich voller neuer Eindrücke und werde darüber in meinem Blog nach und nach berichten.

Eine wirkliche Entdeckung war das Hotel The Langshott Manor in Horley (Surrey). Obwohl es nur wenige Kilometer vom Flughafen Gatwick entfernt ist, gab es überhaupt keine Probleme mit Fluglärm.
Das Haus gehört zu der kleinen Gruppe Alexander Hotels, die vier Hotels in der Nähe von London betreibt.

Das aus dem 16. Jahrhundert stammende The Langshott Manor war nicht ganz leicht zu finden; als wir vor die Auffahrt fuhren, machte es sofort einen sehr guten Eindruck auf uns. Es war Sonntagnachmittag und es gab viele Gäste, die zum Afternoon Tea erschienen waren. Später wurde es bedeutend ruhiger in dem elisabethanischen Hotel. Wir spazierten durch die schönen Parkanlagen, in denen ein Teich integriert ist (mit drei freundlichen Enten, die wir zum Frühstück wiedertrafen).

Von unserem Zimmer hatten wir einen Blick auf den Park; eine Besonderheit in dem „Windsor“ genannten Luxury Room war, dass das Badezimmer über eine Wendeltreppe auf einer Galerie zu erreichen war (ohne Türen!). Nicht geeignet für Menschen mit Gehbehinderungen.

Eine Überraschung war das Mulberry Restaurant unter der Leitung von Küchenchef Phil Dixon. Wir haben vielleicht in England noch nie so gut gegessen wie in diesem Restaurant! Der Chef war an dem Abend nicht anwesend, aber wir sprachen mit dem Sous-Chef und bedankten uns für das großartige Dinner. Phil Dixon hat sich bisher zwei 2 AA Rosetten erkocht, unserer Meinung nach ist er damit unterbewertet.
Mein Abendessen bestand aus:
– Weald Smokery Smoked Salmon with Buckwheat Blinis, Horseradish and Lemon
– Seared Fillet of Sea Bream, Nero Linguini, Braised Tomato and Octopus
– Pimms and Strawberries – The Cocktail Transformed into a Dessert

Großartig und sehr empfehlenswert!!!

Die Zimmerpreise beginnen bei £99 für ein Standard-Doppelzimmer. Unser Luxury Room kostete £139 (Frühstück inklusive). Das ist im Vergleich zu vielen anderen Hotels in England recht günstig. Man bekommt im Langshott Manor dafür viel Atmosphäre und Gemütlichkeit, präsentiert von freundlichen Mitarbeitern.

The Langshott Manor Hotel
Near Gatwick 
Surrey 
England 
RH6 9LN
Tel. 01293 786680

Blick vom Park auf das Hotel.

Blick vom Park auf das Hotel. Eigenes Foto.

The Mulberry Restaurant. Eigenes Foto.

The Mulberry Restaurant.
Eigenes Foto.

Der Park mit Ententeich. Eigenes Foto.

Der Park mit Ententeich.
Eigenes Foto.

Unser Zimmer "Windsor". Eigenes Foto.

Unser Zimmer „Windsor“.
Eigenes Foto.

Published in: on 28. Mai 2013 at 09:35  Comments (5)  
Tags: