Das Vaudeville Theatre am Strand in London

   © Copyright Colin Smith and   licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright Colin Smith and
licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Nachdem wir im „Kohlenloch“, dem Coal Hole, am Strand (nein, die Straße heißt so und hat mit „Beach“ nichts zu tun) in London einen Drink zu uns genommen hatten, gingen wir in das schräg gegenüberliegende Vaudeville Theatre, um uns dort die Komödie „The Queen and I“ anzusehen, das an diesem Abend (allerdings vor vielen Jahren) von der Out of Joint Theatre Company aufgeführt wurde. Das Stück basierte auf dem gleichnamigen Roman von Sue Townsend und nahm die königliche Familie auf die Schippe. In einer der Hauptrollen war David Horovitch zu sehen, der Prince Philip verkörperte. Den Schauspieler, der schon unzählige Rollen im Film, im Fernsehen und auf der Bühne gespielt hat, kennen wir u.a. als Inspector Slack in den Miss Marple-Verfilmungen mit Joan Hickson und als James Hobson in der Inspector Barnaby-Episode 55 „The Axeman Cometh“ (dt. „Mord mit Goove“).

Das Vaudeville Theatre öffnete am 16. April 1870 seine Pforten mit der Aufführung der Komödie „For Love or Money„, die der Schotte Andrew Halliday geschrieben hatte. In der Geschichte des Theaters kam es im Laufe der Jahrzehnte zu mehreren Umbauten, Erweiterungen und Modernisierungen; berühmte Schauspieler betraten die Bühne wie Sir John Mills, Maggie Smith, Glenda Jackson, Joanna Lumley und Christian Slater. Zu den erfolgreichsten Aufführungen gehörte das Musical „Salad Days“ von Julian Slade und Dorothy Reynolds, das nach der Premiere im Jahr 1954 2287mal gespielt wurde.

1968 wäre es dem Vaudeville beinahe an den Kragen gegangen, denn es existierten Pläne dieses Haus wie auch das Adelphi, das Garrick, das Lyceum und das Duchess abzureißen, um Platz für Neubauten zu schaffen. Es gab aber glücklicherweise massiven Widerstand gegen diese Brachialpläne, vor allem durch die Save London Theatres Campaign, so dass man schließlich doch die Finger davon ließ.

Heute gehört das Vaudeville Theatre, zusammen mit Apollo, Lyric, Garrick und Duchess, zu der Gruppe der Nimax Theater. Zurzeit läuft hier, bis zum 29. März, die Komödie „The Duck House„, eine politische Satire mit Ben Miller in der Hauptrolle, der zuletzt als Detective Inspector Richard Poole in der TV-Krimiserie „Death in Paradise“ zu sehen war, die unter dem gleichen Titel von ZDFneo ausgestrahlt wurde.

The Vaudeville Theatre
404 Strand
London WC2R ONH
Tel. 844 412 4663

Foto meines Programmheftes.

Foto meines Programmheftes.

Published in: on 31. Dezember 2013 at 02:00  Kommentar verfassen  
Tags: