Winter Hill – Ein Berg im Rivington Moor (Lancashire), der zwei Songs inspirierte

Winter Hill Transmitting Station.
Photo © David Dixon (cc-by-sa/2.0)

Rund 450 Meter hoch ist er, der Winter Hill auf dem Rivington Moor, nördlich von Bolton in der Grafschaft Lancashire, „the site of mining activity, aeroplane disasters and murders“ wie es in der Wikipedia heißt. Sollte man um dieses Moor und den Berg lieber einen großen Bogen schlagen?

Die Zeiten des Bergbaus sind natürlich schon lange vorbei, und es ist auch schon eine Weile her, dass Flugzeuge hier oben zu Schaden gekommen sind. Das schlimmste Unglück ereignete sich am 27. Februar 1958, als ein Flugzeug auf dem Weg von der Isle of Man nach Manchester bei extrem schlechten Wetterverhältnissen oben auf dem Winter Hill abstürzte. 35 Menschen kamen dabei ums Leben; eine Gedenkplakette an der Absturzstelle erinnert an die Opfer. Auch mehrere Militärflugzeuge knallten gegen die Bergkuppe, die offensichtlich bei niedrigen Wolken schwer zu erkennen ist.

Am 9. November 1838 ereignete sich ein Mord auf dem Winter Hill, der niemals aufgeklärt werden konnte. Ein schottischer Handelsreisender namens George Henderson wurde auf dem Weg von Bolton nach Blackburn hier oben erschossen; Täter unbekannt. Mit dem Scotsman’s Stump hat man auch ihm eine Erinnerungsstätte gewidmet.

Das weithin sichtbare Wahrzeichen des Berges ist die Winter Hill Transmitting Station, ein 310 Meter hoher Telekommunikationsmast, eines der höchsten Bauwerke im Land, der 1966 errichtet wurde und der dazu dient, Radio- und Fernsehsignale zu verbreiten. Ich stelle mir lieber nicht vor wie es sein muss, wenn man ganz oben am Mast Wartungsarbeiten vornehmen muss… Hier ist ein Film über den Masten.

Zwei Musikstücke wurden vom Winter Hill inspiriert. Da ist einmal die 1977 im Großraum Manchester gegründete Band A Certain Ratio, die 1981 einen Song namens „Winter Hill“ aufnahmen, der auf dem Album „To Each…“ erschien. Die Bandmitglieder sollen bei einem Besuch des Telekommunikationsmasten aus einer daneben stehenden Hütte, in der sich viele elektronische Apparaturen befanden, ein „droning noise which changes every ten seconds“ gehört und in ihren Song eingearbeitet haben. Hier ist der Song zu hören.

Aus Winslow in Cheshire kommt die Band Doves, die dem Berg ebenfalls ein Lied gewidmet hat. „Winter Hill“ wurde 2009 auf ihrem Album „Kingdom of Rust“ veröffentlicht.

„Climb the long grassy track
To the top of winter hill
Climb the real rocky track to the top
I’ll see you back
I’ll see you back on winter hill“

… so ein Teil des Textes. Hier ist das Musikvideo.

Das Air Disaster Memorial.
Photo © David Dixon (cc-by-sa/2.0)

Der Scotsman’s Stump.
Photo © David Dixon (cc-by-sa/2.0)