Eric Sykes: „It’s Your Move“ – Eine wunderschöne Komödie für Freunde des englischen Humors

Foto meiner Videocassette.

Foto meiner Videocassette.

Vor einigen Jahren stellte ich in meinem Blog schon einmal die Kurzfilme „The Plank“ und „Mr. H is Late“ von Eric Sykes (1923-2012) vor. Ich mag diesen Comedian, ich mag seine Filme und ich mag die skurrilen Schauspieler, die er in seinen Komödien um sich schart.

In „It’s Your Move„, eine Slapstick-Comedy aus dem Jahr 1982 , in der es um einen chaotischen Umzug geht, sehen wir auch einige Akteure aus den beiden o.a. Filmen wieder. Neben Eric Sykes als „Head Removal Man“ agieren:

Tommy Cooper (1921-1984) als tollpatschiger Möbelpacker. Sein Markenzeichen bei seinen Auftritten war ein roter Fez.
Jimmy Edwards (1920-1988) als Polizist, der wieder ständig mit seinem widerspenstigen Fahrrad zu kämpfen hat.
Johnny Vyvyan (1929-1984) als kleiner Möbelpacker.
Bob Todd (1921-1992) als alter Möbelpacker.
Andrew Sachs (geb. 1930) als Straßenfeger. Wer genau hinsieht, erkennt ihn als Kellner Manuel aus „Fawlty Towers“ wieder.
Richard Briers (1934-2013) spielt den Unglücksraben, der in das neue Haus einzieht. Ich erinnere mich sehr gern an ihn als mordenden Vikar in der Inspector Barnaby-Episode 6 „Death’s Shadow“ (dt. „Der Schatten des Todes“). Ein großartiger Schauspieler!!
Sylvia Sims (geb. 1934) ist die Ehefrau, die so manches über sich ergehen lassen muss. In „Mr. H. is Late“ spielte sie die Frau mit dem Pudel.
Bernard Cribbins (geb. 1928) spielt den rasenmähenden Nachbarn.
Irene Handl (1901-1987) ist die „Grand Old Lady“.

Wer einen Nerv für diese Art von englischem Humor hat, wird sich über „It’s Your Move“ köstlich amüsieren. Hier ist der Film zu sehen.
Gedreht wurde übrigens in Hampton Hill, im Südwesten von London.

Ich besitze noch eine Videocassette mit den Eric Sykes-Filmen, die aber auch auf DVD vorliegen.

Die Park Road in Hampton Hill. Hier könnte "It's Your Move" gedreht worden sein, wobei ich mir aber nicht sicher bin.   © Copyright David Howard and licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Die Park Road in Hampton Hill. Hier könnte „It’s Your Move“ gedreht worden sein.
Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright David Howard and
licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Published in: on 16. November 2015 at 02:00  Schreibe einen Kommentar  
Tags:

Eric Sykes: „Mr. H is late“- Eine makabre Komödie

Eigenes Foto.

Eigenes Foto.

Mr. H ist gestorben und soll von einem Bestattungsinstitut abgeholt werden. Eigentlich kein Problem für die Profis, aber: Mr. H liegt im 26. Stock eines Hochhauses und der Fahrstuhl ist (angeblich) defekt. Wie nun Mr. H in seinem Sarg die vielen Treppen hinunterbugsiert und schließlich in die Kirche zur Trauerfeier gebracht wird, ist Inhalt dieses wunderschönen Comedy-Films für Freunde des rabenschwarzen britischen Humors.
1988 wurde der Film unter der Regie des unvergesslichen, im vergangenen Jahr verstorbenen Eric Sykes produziert, der auch gleichzeitig das Drehbuch schrieb und die Hauptrolle, den Senior Undertaker spielte.
Ich stellte vor längerer Zeit in meinem Blog schon einmal meinen Lieblingsfilm mit Eric Sykes „The plank“ (dt. „Das Brett“) vor, der gewisse Ähnlichkeiten mit „Mr. H“ aufweist. In beiden Filmen (und auch noch in anderen) treffen wir den Polizisten wieder, der mit seinem Fahrrad durch die Straßen strampelt und alles und jeden aufschreibt, der ihm unter die Finger kommt. Gespielt wird diese Witzfigur von Jimmy Edwards, der kurz nach den Dreharbeiten zu „Mr. H“ starb. Einer aus der „Bestattertruppe“, der kleinste, wird von Freddie Starr verkörpert, dessen Name kürzlich durch die Schlagzeilen der britischen Presse ging, weil er in Zusammenhang mit den Jimmy Savile Missbrauchsfällen gebracht und kurzzeitig verhaftet wurde.
Sehr witzig ist auch der nervige Dudelsackspieler, von Roy Kinnear gespielt; auch dieser Schauspieler starb kurz nach den Dreharbeiten.

Das Hochhaus, in dem „Mr. H is late“ gedreht wurde, ist das Thirlmere House in der Summerwood Road Nummer 401 in Isleworth bei Richmond im Westen von Greater London.

Hier ist dieser wunderschöne makabre Film zu sehen:
Teil 1  Teil 2  Teil 3

Enthalten ist der Film auf der DVD „The Eric Sykes Collection

Published in: on 22. Februar 2013 at 02:00  Comments (1)  
Tags:

Eric Sykes: The Plank – Eine wunderschöne Comedy

ThePlank

1967 schrieb Eric SykesThe Plank“ (Das Brett) und führte auch Regie. Für mich ist das eine der schönsten Slapstick-Comedys überhaupt. Es geht darin um zwei Handwerker, die ein Brett einer bestimmten Länge benötigen. Was man mit einem Brett so alles erleben kann…

1979 erschien ein Remake des Films, auch mit Eric Sykes aber teilweise anderen Schauspielern. Diese Version erhielt die Goldene Rose beim Festival von Montreux im Jahr 1980.

Eric Sykes, Jahrgang 1923, gehört zu den ganz Großen der britischen Comedy. Zuletzt war er in einer Folge der beliebten Serie „Last of the Summer Wine“ zu sehen.

Viel Vergnügen mit „The Plank“ :
Teil 1     Teil 2   Teil3   Teil 4   Teil 5

Published in: on 10. November 2009 at 20:41  Comments (2)  
Tags: ,