Der Alnwick Poison Garden in Northumberland – Vorsicht Lebensgefahr!

Photo © David Clark (cc-by-sa/2.0)

Über den Ort Alnwick in der Grafschaft Northumberland gibt es viel zu sagen, und ich habe mich mit ihm in meinem Blog schon ein halbes Dutzend mal auseinandergesetzt. Heute geht es weiter und zwar mit dem Alnwick Poison Garden, einem ganz besonderen Garten, vor dessen Betreten die Besucher ausdrücklich gewarnt werden. Von einem „tödlichen Paradies“ spricht National Geographic, vom „giftigsten Garten der Welt“ die Deutsche Welle.

Der Giftgarten in Alnwick, Teil des Alnwick Gardens, ist mit einem hohen Gitter abgeschirmt und es darf niemand hinein, es sei denn mit einer geführten Gruppe. „These Plants Can Kill“ steht auf dem Gitter zu lesen, ein Totenkopf tut ein übriges; man darf die Pflanzen nicht berühren, nicht an ihnen riechen und sie schon gar nicht anfassen. Trotzdem kommt es immer wieder vor, dass Besucher durch das Einatmen von giftigen Ausdünstungen einiger Pflanzen ohnmächtig werden.

Rund hundert Giftpflanzen sind im Poison Garden angebaut worden, darunter der Wunderbaum, aus dem das hochgiftige Rizin gewonnen wird, das bereits in niedrigsten Konzentrationen tödlich ist. Natürlich fehlen die klassischen Giftpflanzen wie die Tollkirsche, der Eisenhut und der Schierling nicht. Sollte es bei einer Gruppenführung trotz aller Vorsichtsmaßnahmen doch zu einer Vergiftung kommen, steht geschultes Personal bereit, um Erste Hilfe zu leisten.

Angelegt wurden die Alnwick Gardens von der Herzogin von Northumberland, Jane Percy, die die stolze Summe von 42 Millionen Pfund investierte. 2001 öffneten die Alnwick Gardens ihre Pforten, vier Jahre später kam der Giftgarten hinzu.

Dieser Film vermittelt einen Eindruck von diesem ganz besonderen Garten hoch oben im Norden Englands.

The Alnwick Garden
Greenwell Road Alnwick
Northumberland
NE66 1HB

Alle diese Pflanzen können tödlich sein.
Photo © Maigheach-gheal (cc-by-sa/2.0)
Pulsatilla vulgaris, die Gewöhnliche Kuhschelle, im Poison Garden.
Photo: Cross Duck.
Creative Commons 2.0
Published in: on 12. Dezember 2021 at 02:00  Comments (1)  

The URI to TrackBack this entry is: https://maricopa1.wordpress.com/2021/12/12/der-alnwick-poison-garden-in-northumberland/trackback/

RSS feed for comments on this post.

One CommentHinterlasse einen Kommentar

  1. Hat dies auf Blütensthaub rebloggt und kommentierte:
    Vorsicht Lebensgefahr


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: