Cotchford Farm bei Hartfield (East Sussex) – Winnie the Pooh und ein Ex-Rolling Stones-Mitglied

   © Copyright Ian Yarham and   licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright Ian Yarham and
licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Als wir von unserem Ashdown Park Hotel (s. hierzu meinen Blogeintrag) nach Tunbridge Wells fuhren, kamen wir auch durch das Bilderbuchdorf Hartfield in East Sussex. Südlich von Hartfield geht von der Chuck Hatch Road die Cotchford Lane ab und daran liegt die Cotchford Farm (hier ein Foto der Farm), die in den letzten Jahrzehnten immer mal wieder in den Medien erwähnt wurde; aus zwei Gründen.

1925 wurde die Farm von dem Schriftsteller Alan Alexander Milne erworben, der einen der großen Kinderbuchklassiker schrieb „Winnie-the-Pooh„, zu Deutsch „Pu der Bär“.  Milne schrieb die Geschichten für seinen  Sohn Christopher Robin Milne, dessen Stofftiere als Vorbilder für die Figuren des Buches dienten und der auf der Cotchford Farm aufwuchs. Das Buch war außerordentlich erfolgreich, wurde in viele Sprachen übersetzt und viele Male verfilmt. Mitten in Hartfield steht der hübsche kleine Laden Pooh Corner, in dem man alles kaufen kann, was in irgendeiner Form mit Pu, dem Bären zu tun hat.
A.A. Milne starb hier am 31. Januar 1956 und vieles sieht auf der Farm noch so aus wie in den Tagen, als die Milnes hier noch lebten.

Diese Farm wurde dann1968 von Rolling Stones-Mitglied Brian Jones für £35.000 gekauft und am 3. Juli 1969 geriet die Farm in die Schlagzeilen der Weltpresse, denn an dem Tag wurde Brian Jones in seinem Swimming Pool tot aufgefunden. Nach einer gerichtsmedizinischen Untersuchung soll er unter Alkohol und Drogen gestanden haben, während er schwamm und dann ertrank. Bis heute halten sich Gerüchte, dass der Rolling Stone ermordet wurde, was mehrere Autoren in ihren Büchern zu beweisen versuchten.

Stephen Wooley produzierte im Jahr 2005 auf der Grundlage dieser Bücher den Film „Stoned„, der das Leben von Brian Jones auf der Cotchford Farm bis zu seinem Tod zeigt. Vielleicht wird auch dieser Fall niemals aufgeklärt werden, der nunmehr schon fast 43 Jahre zurückliegt.
Hier ist eine Episode aus Crimewatch, die den Tod von Brian Jones untersucht.

Zurzeit steht die Cotchford Farm zum Verkauf. Der Preis: £2 Millionen.

Cotchford Farm
Cotchford Lane
Hartfield, East Sussex TN7 4, UK
Natürlich ist die Farm in Privatbesitz und kann nicht besichtigt werden!!

Das Buch zum Artikel:
Laura Jackson: Brian Jones – The untold life and mysterious death of a rock legend. Piatkus 2009. 304 Seiten. ISBN 978-0749941536.

Pooh Corner in Hartfield.    © Copyright Ian Paterson and   licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Pooh Corner in Hartfield.
Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright Ian Paterson and
licensed for reuse under this Creative Commons Licence.


The URI to TrackBack this entry is: https://maricopa1.wordpress.com/2012/05/14/cotchford-farm-bei-hartfield-east-sussex-winnie-the-pooh-und-ein-ex-rolling-stones-mitglied/trackback/

RSS feed for comments on this post.

3 KommentareHinterlasse einen Kommentar

  1. Edit : Laut Autopsie sollen nur geringe mengen Alkohol und Drogen in Brians Blut gefunden worden sein!Erst erkundigen dann schreiben!

    • Hallo Harald,
      die Mail Online vom 29.11.2008 schrieb:

      The night Jones died, according to the official version of events, there were three guests at his home, Cotchford Farm in Hartfield, East Sussex. They were Janet Lawson, a 26-year-old nurse who knew the musician through her boyfriend, Rolling Stones tour manager Tom Keylock; Frank Thorogood, 43, Jones’s builder-cum-minder; and Anna Wohlin, Jones’s girlfriend. All three gave statements to police within six hours of the death, saying that Jones was drunk or had been drinking. Lawson said he had been taking sleeping tablets.

      The autopsy revealed that Brian had alcohol in his blood, the equivalent of 3 ½ pints of beer. If Brian had been driving, he would have been legally drunk. Brian’s urine revealed an „amphetamine-like“ substance, not amphetamine, nearly nine times the normal level.

      Ich habe mich schon erkundigt und dann geschrieben.

  2. […] von Alan Alexander Milne (1882-1956), der einen großen Teil seines Lebens auf der Cotchford Farm bei Hartfield in East Sussex verbrachte. Hier befindet sich auch die Brücke im Ashdown Forest, auf […]


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: