William Windsor – Der königliche Bataillons-Ziegenbock

lance Corporal William Windsor (links). Author: Southbanksteve.  This file is licensed under the Creative Commons Attribution-Share Alike 2.0 Generic license.

Lance Corporal William Windsor (links).
Author: Southbanksteve.
This file is licensed under the Creative Commons Attribution-Share Alike 2.0 Generic license.

William Windsor (oder Billy wie ihn seine Freunde nennen) war neun Jahre lang der wichtigste Ziegenbock der britischen Armee. Er hatte den Dienstgrad eines Lance Corporals (etwa Unteroffizier) und diente beim 1st Battalion, den Royal Welsh, bis er im Jahr 2009 in den wohlverdienten Ruhestand in den Whipsnade Zoo in Bedfordshire entlassen wurde.

William Windsor ist königlichen Blutes, denn er enstammt der Royal Goat Herd, einer Ziegenherde, die im 19. Jahrhundert Königin Victoria vom Schah von Persien geschenkt bekam. Queen Elizabeth II übergab Billy 2001 der Armee, der er auch (bis auf einen ärgerlichen Zwischenfall) treu und zuverlässig diente. Der Ziegenbock sollte nicht in Kampfeinsätze geschickt werden, dafür fehlte ihm die erforderliche Ausbildung, nein, seine vorrangige Aufgabe war, bei zeremoniellen Anlässen vor seinem Battalion zu marschieren, was er auch immer voller Stolz tat. Wenn da nicht diese peinliche Sache in Zypern passiert wäre…

Also: William Windsor hatte einen Auslandseinsatz auf Zypern zu absolvieren und sollte am 16. Juni 2006 bei einer Parade zum 80. Geburtstag der Königin wie üblich seiner von ihm geforderten Pflicht nachgehen, doch Billy hatte einen schwarzen Tag. Irgendwie hatte ihn der Teufel geritten, denn er blieb nicht in der ihm zugewiesenen Reihe, gehorchte nicht den Anweisungen seines Goat Majors und wollte zu allem Überfluss auch noch einen Angriff auf das Hinterteil eines Trommlers starten. Mit so einem ungebührlichen Verhalten kommt man in der britischen Armee natürlich nicht ungestraft davon! Billy musste vor seinen Kommandeur treten, der ihn…degradierte. Wie peinlich muss das wohl für einen königlichen Ziegenbock gewesen sein? Früher wäre er wahrscheinlich standrechtlich erschossen worden. Man gab Billy Zeit, über sein Fehlverhalten nachzudenken und siehe da, er besann sich wieder auf seine gelernten Fähigkeiten und versah seinen Dienst in untadeliger Weise, so dass er bald  seinen Dienstgrad als Lance Corporal zurückerhielt. Billy war wieder ein glücklicher Ziegenbock und genoss sein Privileg, von einfachen Gefreiten gegrüßt zu werden.

Am 20. Mai 2009 schied William Windsor aus Altersgründen aus der Armee aus, und er begab sich wieder an seinen Geburtsort, den Whipsnade Zoo, zurück. Dort soll er ein zurückgezogenes, aber glückliches Leben auf der Children’s Farm führen und es genießen, von Kindern gestreichelt zu werden. Vielleicht kommt ja aber doch manchmal seine militärische Ausbildung zum Vorschein und er staucht seine Artgenossen zusammen, wenn sie sich ungebührlich verhalten haben…

Hier ein kleiner Film über Billy wie er mustergültig seiner Pflicht nachkommt.

Published in: on 18. Oktober 2013 at 02:00  Comments (1)  

The URI to TrackBack this entry is: https://maricopa1.wordpress.com/2013/10/18/william-windsor-der-konigliche-bataillons-ziegenbock/trackback/

RSS feed for comments on this post.

One CommentHinterlasse einen Kommentar

  1. Hat dies auf Unkraut vergeht nicht….oder doch? rebloggt und kommentierte:
    Ich finde den ja zu knuffig – allerdings käme ich mir als Soldat, der vor ihm salutieren muss, ziemlich dämlich vor *lachen*


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: