Auf den Spuren von Inspector Barnaby – Sykes, der süße Hund von John und Sarah Barnaby

With friendly permission of Gill Raddings.

With friendly permission of Gill Raddings.

Es war einmal ein kleiner schwarz-weißer Terrierrüde, der traurig und ganz allein durch einen Park in Essex streifte; die Besitzer hatten ihn offensichtlich ausgesetzt. Doch dann meinte es das Schicksal plötzlich gut mit ihm, denn er gelangte in die Hände von Gill Raddings, die in Clifton in Oxfordshire (südlich von Banbury) seit 20 Jahren Hunde ausbildet, die dann u.a. für Film- und Fernsehproduktionen ausgeliehen werden. Sykes wurde der kleine Terrier genannt und es stellte sich schnell heraus, dass er ein besonders gelehriger Hund ist. Innerhalb kurzer Zeit konnte er zahlreiche Kunststücke wie sich tot stellen, den Kopf schütteln oder auf den Hinterbeinen laufen.

Sykes bekam dann auch schon bald seine ersten Filmangebote; so engagierte man ihn für mehrere Werbspots der Firma Thinkbox (hier ein Beispiel) und der Spot „Every Home Needs a Harvey“ machte Sykes in ganz Großbritannien bekannt. Der kleine Werbefilm wurde zum „Ad of the Year 2010“ gewählt. Gill Raddings hatte gute Arbeit geleistet und so wurde der Terrier für einen weiteren Werbespot gebucht, von der Brauerei John Smith, in dem er zusammen mit dem Comedian Peter Kay auftrat (hier zu sehen).

Sykes‘ Karriere hatte wirklich Fahrt aufgenommen. Brian True-May, damals noch Produzent der Inspector Barnaby-Serie, wurde auf ihn aufmerksam und da man für den „neuen“ Barnaby (Neil Dudgeon) noch nach einem Gag suchte, entschied man sich kurzerhand, Sykes in die Familie von John und Sarah Barnaby zu integrieren. Mit Erfolg, denn es macht einfach Spaß. das drollige Verhalten des kleinen Kerls zu beobachten. Sykes‘ erster Auftritt erfolgte in Episode 82 „Death in the Slow Lane“ (dt. „Unter Oldtimern“), in der er mit seinem Herrchen zwischen noch nicht ausgepackten Kisten in dem neu bezogenen Haus der Barnabys wohnt. Sarah stößt erst in der  Folge 83 „Dark Secrets“ (dt. „Mr. Bingham ist nicht zu sprechen“) dazu.

Sykes hat mittlerweile eine eigene Facebook-Seite, einen Eintrag in der Wikipedia und sein Werbespot „Every Home Needs a Harvey“ (hier zu sehen) hat auf Youtube schon über 1,5 Millionen Treffer.

Übrigens:
Gill Raddings hat unter ihren Hunden auch einen Deutschen Drahthaarterrier namens Cully(!), und sie stellte für die TV-Serie „Downton Abbey“ den weißen Labrador Roly zur Verfügung, der Hugh Bonneville nicht von den Fersen wich. Roly ist sozusagen ein Halbbruder von Sykes🙂.

Nachtrag vom 07.10.2016:
Leider ist die Ära Sykes vorbei, denn mit Ende der 18. Staffel ist er zum letzten Mal aufgetreten. Sykes geht mit 13 Jahren in den Ruhestand und wird keine weiteren Film-und Fernsehrollen mehr übernehmen. Sein Nachfolger steht schon fest, er heißt Paddy und filmt fleißig für die 19. Staffel, die 2017 im englischen Fernsehen ausgestrahlt wird. Wir werden Sykes sicher alle vermissen!

Published in: on 12. Juli 2013 at 02:00  Comments (7)  
Tags:

The URI to TrackBack this entry is: https://maricopa1.wordpress.com/2013/07/12/auf-den-spuren-von-inspector-barnaby-sykes-der-hund-der-barnabys/trackback/

RSS feed for comments on this post.

7 KommentareHinterlasse einen Kommentar

  1. Der Kleine ist aber wirklich niedlich.

  2. […] meinem Blog einen gelungenen Werbefilm, in dem TV-Detective Chief Inspector John (!) Barnabys Hund Sykes eine Rolle spielte (hier zu sehen), jetzt fand ich eine Fernsehwerbung für den in England so […]

  3. […] auf DVD. Ich mag den neuen Detective Chief Inspector und seine hübsche Frau und den niedlichen Hund Sykes. Hoffentlich finden die Drei auch in Deutschland viele […]

  4. Toller kleiner Kerl, er sollte eigendlich suchen, pinkel dann aber lieber an den Alvis Oldie. Mein kleiner Yorky hat ihn im Fernseher angebellt. Einfach süüüßßßßß.

  5. […] gesendet wird und dessen Hund Sykes einige Kurzauftritte hat, steigen die Zugriffszahlen auf meinen Blogartikel über den putzigen Jack Russel-Terrier stark an. Bei den deutschen Zuschauern scheint Sykes sehr […]

  6. […] – Immer wenn Folgen der Inspector Barnaby-Serie vom ZDF bzw. von ZDFNeo ausgestrahlt werden, wird meine Kategorie “Midsomer Murders” besonders häufig aufgerufen. Spitzenreiter in der Artikelserie ist der Eintrag über John Barnabys Hund Sykes. […]

  7. […] Sykes, der sich offenbar in Deutschland bei den Zuschauern sehr großer Beliebtheit erfreut, denn mein Blogeintrag über ihn wurde schon weit über 7000mal […]


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: