Die Shepherd Neame Brewery in Faversham (Kent) – Die älteste Brauerei Englands

Photo © Oast House Archive (cc-by-sa/2.0)

1698 gründete Richard Marsh in der Stadt Faversham in Kent eine Brauerei, die heute den Namen Shepherd Neame trägt und die älteste Brauerei Englands ist. Die Firma besitzt darüber hinaus über 300 Pubs, die alle im Südosten beheimatet sind.

Einen guten Einblick in die Herstellung der diversen Biere gibt eine Führung durch die Brauerei, die etwa 2 Stunden dauert und auf der man selbstverständlich auch die Biere probieren kann. Kaufen kann man sie und vieles mehr im Brauerei-Shop.

Das bekannteste  Bier der Brauerei ist das Spitfire, benannt nach dem legendären Flugzeug, das in der Luftschlacht um England zum Einsatz kam. 1990 wurde es erstmals gebraut, im Gedenken an den 50. Jahrestag des Air Battle of England.

Dann gibt es noch das Bishops Finger, 1958 erstmals gebraut, und benannt nach den fingerförmigen Wegweisern, die den Pilgern den Weg zum Grab Thomas à Beckets nach Canterbury wiesen. Weitere Biere aus der Brauerei in Faversham sind das Master Brew, das Whitstable Bay Organic Ale, das unter anderem Hopfen aus organischem Anbau aus Neuseeland enthält. Im sogenannten Cask Club kommen monatlich wechselnde neue Biere dazu, die in auserwählten Pubs erhältlich sind wie das Winter Ale Howling Wolf oder der Summer Storm. Mit der Namensgebung ihrer Biere haben die englischen Brauer keine Probleme.

Shepherd Neame stellt auch als Lizenznehmer Lager-Bier her wie zum Beispiel das Singha aus Thailand.

Hier ist ein Werbefilm der Brauerei aus Kent.

Shepherd Neame Brewery
17 Court Street
Faversham ME13 7AX

Das Brauereigebäude in Faversham.
Photo © pam fray (cc-by-sa/2.0)
Ein Shepherd Neame-Pub: The George in Meopham (Kent).
Photo © Stephen Craven (cc-by-sa/2.0)
Eigenes Foto

 

Published in: on 24. Oktober 2021 at 02:00  Comments (5)  

The URI to TrackBack this entry is: https://maricopa1.wordpress.com/2021/10/24/die-shepherd-neame-brewery-in-faversham-kent-die-alteste-brauerei-englands/trackback/

RSS feed for comments on this post.

5 KommentareHinterlasse einen Kommentar

  1. Als Besitzer eines vierrädrigen Spitfire habe ich natürlich auch eine Flasche „Spitfire“ im Regal. Zu Ehren der fliegenden Spitfire die augenzwinkernde Aufschrift am Flaschenhals: „The Bottle of Britain“.

    https://photos.app.goo.gl/bHYUKARX9ALsAgPE7

    • Was für eine schöne Geschichte! Vielen Dank!

  2. Guten Abend. Das ist ein sehr interessanter Beitrag. Diese Brewery habe ich bisher noch gar nicht gekannt. Hat das Bier geschmeckt? 😊

    • Hallo Sandra,
      mir haben die beiden abgebildeten Sorten geschmeckt, bin aber kein erfahrener Biertrinker, so dass mein Urteil rein subjektiv ist.
      Viele Grüße
      Ingo

  3. Hallo Ingo, dachte, es wäre mal einen Besuch wert. Ich hoffe, dass ich das nicht wieder bis zur nächsten Reise vergessen habe. Kenne Faversham nur von Hinweisschildern, wenn wir daran vorbeifahren. Viele Grüße, Sandra


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: